DAKAR

Rallye Dakar: Carlos Sainz feiert zweiten Sieg

Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz gewinnt die Rallye Dakar nach 2010 erneut, dieses Mal im Peugeot. Das Toyota-Duo Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz holt letzten Etappensieg und landete in der Enabrechnung hinter Nasser Al-Attiyah auf dem dritten Platz.

Carlos Sainz und Beifahrer Lucas Cruz gewinnen die Rallye Dakar 2018

Auch am letzten Tag ließ Carlos Sainz nichts mehr anbrennen. Im Ziel der 120 Kilometer langen Schlussetappe konnte der Peugeot-Pilot aus Spanien seinen zweiten Dakar-Sieg feiern. Der frühere Rallye-Weltmeister hatte nach rund 9.000 Kilometern durch Peru, Bolivien und Argentinien, 4.087 Kilometer davon gegen die Uhr, fast 44 Minuten Vorsprung vor Toyota-Pilot Nasser Al-Attiyah. Ob Sainz mit seinem zweiten Dakar-Sieg nach 2010 einen Schlussstrich unter seine Karriere zieht, will der 55-Jährige in naher Zukunft entscheiden. 

Der Südafrikaner Giniel de Villiers und sein deutscher Beifahrer Dirk von Zitzewitz gewannen im Toyota die letzte Tagesetappe, ein versöhnlicher Abschluss einer ansonsten durchwachsenen Rallye. „Das war definitiv die härteste Rallye Dakar seit langer Zeit“, fasste Von Zitzewitz die letzten zwei Wochen zusammen. „Ich bin nicht nur froh, dass wir den Hilux ins Ziel gebracht haben und ich bin stolz darauf, dass zwei Toyota am Ende auf dem Podium stehen und dass wir einer davon sind. Respekt an die ganze Mannschaft – das war eine extreme Herausforderung, und dass wir die so gut gemeinsam gemeistert haben, aller Rückschläge zum Trotz: Hut ab.“

Die Ehre von Mini rettete Jakub Przygonski, der als Gesamtfünfter in Cordoba ankam. Der Finne Mikko Hirvonen im einzigen überlebenden Buggy erreichte nach zahlreichen Problemen das Ziel abgeschlagen als Neunzehnter.

Abschied von Peugeot

Peugeot schließt damit das Kapitel Dakar ab. Die französische Marke gewann die letzten drei Ausgaben, 2016 war mit einem Dreifachsieg die erfolgreichste. Dieses Jahr verlor Peugeot den neunmaligen Weltmeister Sébastien Loeb, weil sich dessen Beifahrer Daniel Elena bei einem Unfall am Steißbein verletzte. Dakar-Rekordsieger Stéphane Peterhansel unterliefen gleich zwei Fahrfehler, der Franzose wurde am Ende nur Vierter. Heimlicher Held des Teams war Cyril Despres. Der frühere Dakar-Sieger auf dem Motorrad, nach einem Unfall schon früh ohne Siegchancen, half Teamkollege Peterhansel gleich zweimal aus der Patsche und war auch zur Stelle, als Sieger Carlos Sainz wegen Getriebeproblemen nur mit Glück einem Ausfall entging. Peugeot wird sich künftig nicht mehr bei der Dakar engagieren, es gibt das Gerücht, dass Wüstensohn Khalid Al Qassimi die Autos künftig unter privater Flagge einsetzen möchte.

 Ergebnis 14. Etappe:

01. Giniel de Villiers/ Dirk von Zitzewitz, Toyota, 1:26.29 Stunden
02. Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret, Peugeot, + 0.40
03. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel, Toyota, + 0.41
04. Lucio Alvarez/Robert Howie, Toyota, + 0.43
05. Jakub Przygonski/Tom Colsoul, Mini All4, + 2.11
06. Peter van Merksteijn/Maciej Marton, Toyota, + 2.06
07. Martin Prokop/Jan Tomanek, Ford, + 2.13
08. Sebastian Halpern/Edu Pulenta, Toyota, + 2.25
09. Carlos Sainz/Lucas Cruz, Peugeot, + 3.19
10. Khalid Al-Qassimi/Xavier Panseri, Peugeot, + 3.37

Endergebnis Rallye Dakar 2018:

01. Carlos Sainz/Lucas Cruz, Peugeot, 49:16.18 Stunden
02. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel, Toyota, + 43.40
03. Giniel de Villiers/ Dirk von Zitzewitz, Toyota, + 1:16.41
04. Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret, Peugeot, + 1:25.29
05. Jakub Przygonski/Tom Colsoul, Mini All4, + 2:45.24
06. Khalid Al-Qassimi/Xavier Panseri, Peugeot, + 4:28.58
07. Martin Prokop/Jan Tomanek, Ford, + 7:20.49
08. Peter van Merksteijn/Maciej Marton, Toyota, + 7:41.28
09. Sebastian Halpern/Edu Pulenta, Toyota, +9:08.10
10. Lucio Alvarez/Robert Howie, Toyota, + 9:18.46

« zurück

Auch interessant

Keine Rebenland-Rallye weiterlesen

Nächste Absage in der ÖRM 2021

Nachdem bereits die Jänner-Rallye der Corona-Pandemie zum Opfer fiel, wurde nun auch die Rebenland-Rallye abgesagt.

weiterlesen
INT weiterlesen

Peterhansel gewinnt erneut die Rallye Dakar

Stephane Peterhansel holt sich die Dakar-Krone zurück und gewinnt zusammen mit Beifahrer Edouard Boulanger die diesjährige Ausgabe des Marathon-Klassikers.

weiterlesen
INT abspielen

VIDEO: Arctic-Rallye Shakedown

Die Arctic-Rallye wird in diesem Jahr zwei Mal stattfinden. Ende Februar gehört sie zur Rallye-WM und entsprechend hoch ist das Interesse am Wochenende.

abspielen
INT abspielen

VIDEO: Rallye Dakar - 11. Etappe

Die Highlights der vorletzten Etappe der Rallye Dakar.

abspielen
Rallye Dakar - 11. Etappe weiterlesen

Al-Attiyah gewinnt Königsetappe

Auf der schwersten Etappe der Rallye Dakar kann Nasser Al-Attiyah die Bestzeit holen, doch am diesjährigen Ausgang des Marathonklassikers wird das nichts mehr ändern. Einen Tag vor Schluss kann sich Spitzenreiter Stephane Peterhansel nur noch selber schlagen.

weiterlesen
INT abspielen

VIDEO: Rallye Dakar - 10. Etappe

Die Highlights der 10. Etappe der Rallye Dakar.

abspielen