WRC

Ogier gewinnt zum neunten Mal die Rallye Monte Carlo

Sebastien Ogier setzt eine neue Rekordmarke bei der Rallye Monte Carlo. Zusammen mit seinem neuen Beifahrer Vincent Landais kann er den Klassiker zum neunten Mal gewinnen.

"Das ist riesig, das ist meine Rallye, das ist die Rallye, mit der ich meinen Traum verwirklicht habe", jubelte Sebastien Ogier nach einer beeindruckenden Fahrt. "Ich freue mich so sehr für Vincent, denn für mich ist es der neunte, aber für ihn ist es sein erster WM-Sieg und er hat einen perfekten Job gemacht. Ein berühmter Sieg wie dieser in Monte hat keinen Preis."

Im Ziel hatte Ogier 18,8 Sekunden Vorsprung vor Weltmeister Kalle Rovanperä, der zum ersten Mal in Monaco auf dem Podium steht und für einen Toyota-Doppelsieg sorgt. Rovanperä sicherte sich mit der Bestzeit bei der Power Stage zum Abschluss fünf Extra-Punkte.

Thierry Neuville brachte für Hyundai Platz drei ins Ziel und war Viertschnellster der Power Stage, was ihm zwei Extra-Punkte einbringt. Damit liegt Neuville auch in der WM-Wertung mit 17 Punkten auf Platz drei hinter Ogier (26) und Rovanperä (23).

Elfyn Evans (Toyota) beendet die Rallye Monte-Carlo auf Platz vier und mit drei Extra-Punkten. Ott Tänak (M-Sport) kam auf Platz fünf und sammelte vier Extra-Punkte. "Sicherlich müssen wir uns verbessern, und das werden wir auch tun", sagte der Este nach seiner ersten Rallye mit dem Puma Rally1. "Zumindest haben wir ein paar Punkte geholt, nicht wie in den letzten drei Jahren, also ist das schon mal ein positiver Anfang."

Neuvilles Teamkollegen Dani Sordo und Esapekka Lappi landeten hinter Toyota-Fahrer Takamoto Katsuta auf den Plätzen sieben und acht.

Zeitstrafe entscheidet WRC2

In der Rally2 war Nikolay Gryazin mit dem neuen Skoda Fabia RS schnellster Fahrer. Allerdings bekam der Russe nachträglich noch fünf Strafsekunden aufgebrummt, weil er auf der 14. Wertungsprüfung an einer Stelle mit allen vier Rädern neben der Strecke war. Zum Sieger wurde deshalb Yohan Rossel im Citroen gekürt - mit fünf Zehnteln Vorsprung.

Ergebnis Rallye Monte Carlo 2023
1.Ogier / LandaisToyota GR Yaris Rally13:12:02.1
2.Rovanperä / HalttunenToyota GR Yaris Rally1+0:18.7
3.Neuville / WydaegheHyundai i20 N Rally1+0:44.6
4.Evans / MartinToyota GR Yaris Rally1+1:12.3
5.Tänak / JärveojaFord Puma Rally1+2:34.8
6.Katsuta / JohnstonToyota GR Yaris Rally1+3:32.5
7.Sordo / CarreraHyundai i20 N Rally1+3:47.4
8.Lappi / FermHyundai i20 N Rally1+3:51.3
9.Rossel / DunandCitro?n C3 Rally2+10:07.8
10.Gryazin / AleksandrovSkoda Fabia RS Rally2+10:08.4
« zurück