WM-Comeback

Pirelli testet mit Citroën C3 WRC und Andreas Mikkelsen

Ab 2021 rüstet Pirelli die Rallye-Weltmeisterschaft mit einem Einheitsreifen aus. Jetzt beginnen die Italiener mit der Testphase und nutzen dafür einen Citroën C3 WRC. Am Steuer sitzt Ex-Werkspilot Andreas Mikkelsen.

Ab Mitte Juli wird sich zeigen, wie weit Pirelli bei der Entwicklung des neuen Einheitsreifen - mit dem ab 2021 die WRC ausgerüstet wird - gekommen ist. Dann beginnen auf Sardinien die Testfahrten, sowohl auf Asphalt als auch auf Schotter.

Als Testfahrzeug nutzt Pirelli einen Citroën C3 WRC vom Sainteloc-Team, hinter dem Steuer wird Ex-Werkspilot Andreas Mikkelsen Platz nehmen.

„Der C3 WRC wird im Moment nicht in der Weltmeisterschaft eingesetzt. Es entsteht somit kein Nachteil für einen anderen Hersteller und das ist ein wichtiger Punkt in Sachen Einheitsreifen“, so Terenzio Testoni, bei Pirelli verantwortlich für das Rallye-Programm.

1Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück