Rallye Monte Carlo 2012

Campana ersetzt Meeke

Die Situation bei Mini und Prodrive wird immer undurchsichtiger. Zwar sollen beide Werksautos bei der Monte losfahren, aber statt Kris Meeke wird Pierre Campana im zweiten JCW WRC antreten.

<strong>WECHSEL:</strong> Kris Meeke muss das Cockpit für Pierre Campana räumen

Paukenschlag bei Prodrive. Kris Meeke startet nicht im Werks-Mini bei der Monte. Stattdessen wird Pierre Campana neben Dani Sordo zum Einsatz kommen. Prodrive-Manager Richard Taylor erklärte auf Nachfrage, dass Meeke nicht aus dem Team geworfen wurde: "Er wird nicht bei der Monte sein. Aber das bedeutet nicht, dass er nie wieder für uns fahren wird. Wir hoffen sehr, dass er bei anderen Rallyes für uns startet."

 

Für Meeke ein harter Schlag ins Gesicht. Er hatte in den letzten Monaten den Mini WRC von Anfang an mitentwickelt und konnte bei den wenigen Auftritten in der Saison 2011 achtbare Ergebnisse vorweisen. "Er fühle sich, als ob ihn das Mädchen, das er liebt, verlassen würde und ihm zum Abschied sagt, künftig als Prostituierte zu arbeiten", erklärte der Nordire per Twitter-Botschaft.

 

Dani Sordo verriet unterdessen, dass er erwartet, bei mindestens zehn WM-Läufen anzutreten. Zu sicher sollte sich der Spanier aber nicht sein. Vor zwei Wochen hatte Prodrive-Boss David Richards noch erklärt, dass die Minis bei allen 13 Rallyes dabei sein werden, aber Sordo und Meeke nicht unbedingt bei jedem Start hinter dem Lenkrad sitzen.

 

"Durch eine Regeländerung der FIA ist es nicht mehr notwendig, dass der Nummer-1-Fahrer bei jeder Rallye antreten muss. Wir werden unsere Fahrerriege verändern, abhängig davon, wie andere Fahrer verfügbar sind", so Richards. Gut möglich, dass auf diese Weise dem klammen Mini-Projekt frisches Geld zugeführt werden soll.

« zurück