NATIONAL

Neues Konzept für den Rallye-Einsteiger

Der ADAC Weser-Ems hat ein Konzept entwickelt, um jungen Fahrern und Beifahrern beim Einstieg in den Rallyesport zur Seite zu stehen.

Über einen DMSB-Lizenzlehrgang (Nat. A) bietet der ADAC Weser-Ems 2020 in Kooperation mit dem ADAC den direkten Einstieg an. Nach zwei Jahren ohne Lizenzlehrgang gibt es endlich wieder die Möglichkeit innerhalb von drei Tagen die DMSB Nat. A Lizenz zu erwerben. Alternativ besteht die Möglichkeit, über den ADAC Weser-Ems Clubsport Rallyesprint und dessen Fahrersichtung sowie die Beifahrerschule in den Rallyesport mit einer DMSB Race Card hinein zu schnuppern.  

In diesem kompakten Lehrgang bekommen Fahrer und Beifahrer das nötige Rüstzeug, um erfolgreich an nationalen Rallyes teilzunehmen. Nach erfolgreicher Teilnahme besteht die Möglichkeit eine entsprechende Fahrerlizenz der Stufe A des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) zu erwerben.

Die Lehrgänge werden grundsätzlich aus einer Kombination einer Rallye-Fahrer-Schule und einer Rallye-Beifahrer-Schule durchgeführt, damit das Zusammenspiel zwischen Fahrer und Beifahrer direkt trainiert werden kann.

ADAC Weser-Ems Clubsport Rallyesprint

Der ADAC Weser-Ems Clubsport Rallyesprint 2020 soll eine ideale Einsteigerserie in den Rallyesport darstellen. An vier Veranstaltungstagen finden sieben Läufe statt, die unterschiedlichste Charakteristiken aufweisen. Die Läufe sind kompakt und auf maximal 15 Wertungsprüfungskilometer beschränkt – bieten aber alles, was nationale und internationale Rallyes für die Fahrer bieten.

Der Cup wird auf verschiedenen Untergründen, auf verschiedenen Geländen oder sogar im Rahmen einer kompletten Rallye-Veranstaltung ausgetragen. Die Saison startet mit dem Sichtungstag, an dem alle interessierten Neueinsteiger teilnehmen müssen. Nach der Sichtung stehen die ersten Wertungsläufe an, den die MSG Sulinger Land auf dem bekannten IVG-Gelände ausrichten wird. Da wir den jungen Fahrern ein möglichst breites Spektrum anbieten möchten, wird auch loser Untergrund nicht zu kurz kommen: Im Juni steht daher der Estering in Buxtehude im Kalender.

Im Juli findet ein weiterer Lauf statt. Austragungsort ist Bremerhaven, wo der fünfte Lauf im Rahmen des bekannten nationalen Fischereihafen Rallyesprint stattfindet. Alle Austragungsorte sind durch internationale Rallyes oder Rallycross-Veranstaltungen bekannt. Das macht den besonderen Reiz der Veranstaltungsreihe aus und sorgt für eine ideale Vorbereitung der Fahrer für höhere Aufgaben.

Zwei DS3 R1 stehen zur Verfügung

Für alle sieben Veranstaltungen werden die beiden Citroën DS3 R1 des ADAC Weser-Ems zur Verfügung gestellt, die abwechselnd von den Teilnehmern genutzt werden können. Pro Veranstaltungstag werden zwei Läufe durchgeführt (außer in Bremerhaven), sodass die Teilnehmer auf rund 30 Kilometern Strecke um ihre persönliche Bestzeit fahren können.

Für den Clubsport Rallyesprint ist eine Nationale C-Lizenz (Race Card) des DMSB Voraussetzung, die vorab online beantragt werden muss. Die Fahrzeugmiete pro Tag beträgt pro Team 200 Euro (inkl. MwSt.), die Nenngebühr 50 Euro (inkl. MwSt.) pro Lauf. Im Verlauf der Saison haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Nationale A-Lizenz zu beantragen, mit der sie die Berechtigung zur Teilnahme an nationalen Rallyes erhalten.

Weitere Infos finden gibt es unter: https://motorsport.adac-weser-ems.de/rallyesport

3Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück