Rallye News

Spannung bei den Selbstzündern

Der sechste und vorletzte Lauf zum HJS Diesel Rallye Masters, die DMV Rallye Thüringen in Pößneck, wird eine Vorentscheidung bringen.

<strong>MITFAVORIT:</strong> Siggi Steinacker im VW Golf TDI

Durch den Ausfall der führenden Teams Moufang/Walch und Stebani/Heindlmeier bei der Rallye Niederbayern ist das Gesamtklassement noch mal näher zusammengerückt.

 

Vier Teams haben jetzt noch alle Chancen, erster Gewinner des HJS Diesel Rallye Masters zu werden. Neben Markus Moufang und dem Juniorensieger Tim Stebani können noch der Sieger der Niederbayern Rallye Siggi Steinacker und das Team Schmidt/Stimpel, die einzigen, die bisher bei jeder Rallye gepunktet haben, mit einem Topergebnis bei der Rallye Thüringen das Gesamtsiegerpodest erklimmen.

 

Nach seinem Crash bei der Rallye Niederbayern ist auch Horst Rotter mit seiner bekannt beherzten Fahrweise wieder mit von der Partie. Noch wartet er auf seinen ersten Saisonsieg und da die anderen Teilnehmer es vielleicht taktisch angehen lassen müssen, kann Horst Rotter, losgelöst von allen Blicken auf den Gesamtstand, voll zum Angriff blasen.

 

Die bekannt schnellen und flüssigen Prüfungen werden die Teams der HJS Diesel Rallye Masters vor eine große Herausforderung stellen. Mit einem attraktiven Stadtrundkurs in Pößneck am Freitagabend und weiteren selektiven 120 Wertungsprüfungskilometern im Laufe des Samstags, bietet die DMV Rallye Thüringen alles, was das Rallyefahrer- und Zuschauerherz begehrt.

 

Das Konzept zur Weiterführung der HJS Diesel Rallye Masters mit den Partnern Castrol, Toyo Tires , Eibach Federn und dem DMV ist für das Jahr 2007 ist schon weit fortgeschritten. Es werden wieder sieben Veranstaltungen zur Wertung herangezogen, dass Preisgeld wird um 12% erhöht und bei jeder Veranstaltung von Platz 1 bis 8 ausgezahlt. Die Ausschreibung wird ab November 2006 verfügbar sein.

« zurück