DM

Wird die DRM bereits Ende Juni entschieden?

Drei Heimspiele innerhalb von nur fünf Wochen: Mariijan Griebel kann am kommenden Wochenende einen großen Schritt in Richtung Titel machen. Ausgerechnet vor der Haustür seines ärgsten Konkurrenten muss Julius Tannert dessen Höhenflug stoppen.

Es geht Schlag auf Schlag in der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Knapp zwei Wochen nach dem Ritt durch die Weinberge in Rheinland-Pfalz sind die Fahrer bei der Saarland-Pfalz Rallye erneut voll gefordert. Der fünfte DRM-Stopp wird am 28. und 29. Juni rund um die Sportstadt St. Wendel ausgetragen. 

Zwölf anspruchsvolle Wertungsprüfungen über 134 Kilometer liegen vor dem Starterfeld, in dem neben deutschen Teams auch Teilnehmer aus Schweden, Dänemark und den Niederlanden dabei sind. 

Der Kampf um die Meisterschaft in der DRM geht in seine entscheidende Phase. Der aktuelle Champion Marijan Griebel führt die Tabelle nach drei Siegen in Folge an. Sein härtester Konkurrent Julius Tannert muss den Rückstand von 17 Punkten verkleinern, um seine Titelchancen zu wahren.

Marijan Griebel möchte seine Erfolgsserie mit Beifahrer Tobias Braun im Skoda Fabia RS Rally2 fortsetzen – die Chancen dafür stehen sehr gut. Der 35-Jährige wohnt in dem nur knapp 20 Kilometer entfernten Hahnweiler und kennt die Umgebung von St. Wendel wie seine Westentasche. „Natürlich will ich meine Heimrallye gewinnen und den Abstand zu Julius vergrößern. Es läuft momentan nicht schlecht, aber ein Fehltritt kann das Aus im Meisterschaftskampf bedeuten“, erklärt der Tabellenführer. 

Sein engster Konkurrent und Markenkollege Tannert gibt sich mit Co-Pilot Pirmin Winklhofer kämpferisch. „Es ist schwer, Marijan vor seiner Haustür zu schlagen, aber wir müssen einfach am Ball bleiben und ihm Punkte abnehmen“, sagt der 34-jährige Zwickauer und ergänzt: „Es ist noch nichts entschieden, wir haben bei der letzten Rallye Mittelrhein mehrere Bestzeiten erzielt und können auch in Marijans Wohnzimmer gewinnen.“ 

Die Rallye Saarland-Pfalz wird am Freitag um 16.40 Uhr an der Startrampe auf dem Schlossplatz in St. Wendel eröffnet. Vor den Fahrern liegen die ersten vier Wertungsprüfungen, darunter die bei Fans und Fotografen beliebte WP Windpark im Bereich Freisen. Am Samstag geht es für die Teams ab 8 Uhr weiter, acht WPs stehen während der zweiten Etappe im Saarland auf dem Programm. Gegen 17.35 Uhr wird der Zieleinlauf auf dem Schlossplatz St. Wendel erwartet.

« zurück