News - WRC | Rallye-Weltmeisterschaft


August 2009 [ 34 Einträge ]


Rallye Australien-
29.08.2009

WM-Lauf XXL

Selten stand den Piloten in der Neuzeit der Rallye-WM ein solch langes Wochenende bevor. Die Australier hieven 35 Prüfungen ins Programm.

WEITERLESEN +

Rallye Australien-
28.08.2009

Mikko: "Könnte entscheidend sein"

Wer hätte das gedacht? Der Titelkampf 2009 wird doch noch eine spannende Angelegenheit und Mikko Hirvonen will triumphieren.

WEITERLESEN +

Ford oder Citroen?-
27.08.2009

Solberg: Abschied vom Xsara

Petter Solberg schickt seinen Xsara in Rente. Die ausstehenden zwei WM-Läufe der Saison 2009 wird der Norweger in einem Focus oder C4 bestreiten.

WEITERLESEN +

Gespräche mit US F1-
25.08.2009

Loeb zieht es in die Formel-1

Sebastien Loeb möchte in Zukunft auch weiterhin der Rallye-WM treu bleiben, kleine Gastspiele in der Formel-1 sollen dennoch drin sein.

WEITERLESEN +

Start in Spanien-
25.08.2009

Wilson will Petter im Ford sehen

Neun Jahre nach seinem Abschied von Ford könnte Petter Solberg bald wieder in einem Focus sitzen und darin die letzten beiden WM-Läufe bestreiten.

WEITERLESEN +

Fahrzeugwechsel-
21.08.2009

Solberg testete Citroen C4

Vor der Rallye Finnland lotete Petter Solberg die Möglichkeit des Einsatzes eines Peugeot 307 WRC aus, nun wurde der Norweger in einem Citroen C4 WRC gesichtet.

WEITERLESEN +

WM 2012-
20.08.2009

Kehrt Mini zurück?

Das Sommerloch hat seine nächste Schlagzeile. Britische Medien berichten, dass Mini in die Rallye-Weltmeisterschaft zurückkehren wird.

WEITERLESEN +

FIA gibt Segen-
20.08.2009

Spanien: Shakedown auf Prüfung

Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte der Rallye Weltmeisterschaft wird der Shakedown auf einem Teil einer Wertungsprüfung ausgetragen.

WEITERLESEN +

28. WM-Start-
20.08.2009

Kahlfuss in Australien

Der Faszination Australien widerstehen auch Motorsportler kaum. Michael Kahlfuss kennt dieses Phänomen, schließlich startet er zum sechsten Mal dort.

WEITERLESEN +

WM 2011-
18.08.2009

ISC: „Maximal vier Hersteller“

Promoter ISC hofft weiterhin auf den Einstieg eines weiteren Herstellers in die Rallye-WM, doch mehr als vier Marken will man künftig nicht haben.

WEITERLESEN +

1 2 3 4 >>