News - WRC | Rallye-Weltmeisterschaft


November 2008 [ 34 Einträge ]


"Kein Taktieren mehr"-
30.11.2008

Aigner: Jetzt gehts ums Ganze!

Jetzt geht es richtig zur Sache! Andreas Aigner muss im Finale der PWRC sechs Punkte auf Spitzenreiter Juho Hänninen aufholen.

WEITERLESEN +

PWRC 2008-
29.11.2008

ADAC unterstützt Gaßner jr.

Hermann Gaßner jr. kämpft um seinen Platz in der PWRC 2009. Zusätzliche finanzielle Hilfe bekommt der Youngster nun vom ADAC.

WEITERLESEN +

Wales Rally GB-
28.11.2008

Subaru ist zuversichtlich

Neun Mal gewann Subaru bisher die Rallye Großbritannien. Allein vier Siege gehen auf das Konto von Petter Solberg. Entsprechend zuversichtlich startet das Team ins Finale.

WEITERLESEN +

Wunsch nach S2000-
27.11.2008

Abarth prüft WM-Einstieg

Allen schlechten Nachrichten über die Zukunft der Weltmeisterschaft zum Trotz, Abarth liebäugelt weiterhin mit dem Einstieg in die Topliga.

WEITERLESEN +

Wilson zuversichtlich-
26.11.2008

„Rossi kann in die Top-10 fahren“

Einen prominenten Gaststarter kann M-Sport-Chef Malcolm Wilson beim Saisonfinale in seinen Reihen begrüßen. Valentino Rossi startet mit einem Focus WRC.

WEITERLESEN +

JWRC mit Suzuki?-
25.11.2008

Burkart plant den Umstieg

Vize-Weltmeister Aaron Burkart will es 2009 noch einmal in der Junior-WM wissen und liebäugelt mit dem Wechsel seiner Fahrzeugmarke.

WEITERLESEN +

Wilks im Gespräch-
24.11.2008

Subaru hofft auf drittes Auto

Gerne würde Subaru im kommenden Jahr ein drittes Werksauto einsetzen. Mit potenziellen Kandidaten steht man in Verhandlung, doch fixiert ist noch nichts.

WEITERLESEN +

"Fehlt Motorleistung"-
20.11.2008

Loeb hat keine Lust auf S2000

Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb kündigt seinen Rücktritt an, sollte die FIA die aktuellen World Rally Cars durch Super2000 oder Gruppe-N-Autos ersetzen.

WEITERLESEN +

Prodrive-Deal-
18.11.2008

Kuwaitis kaufen sich bei Richards ein

Das kuwaitische Unternehmen Investment Dar hat 40 Prozent von Prodrive übernommen. Dies gaben beide Parteien heute bekannt.

WEITERLESEN +

Loeb im Red Bull-F1-
17.11.2008

Loeb sorgt für Überraschung

Die Formel-1 testet drei Tage in Barcelona und mittendrin ist Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb, der heute den RB4 des Red-Bull-Teams fahren durfte.

WEITERLESEN +

1 2 3 4 >>