Rallye News

Zustimmung für Monte-Umbau

Die Rallye Monte Carlo kehrt für 2007 in die französische Region Ardèche zurück. BFGoodrich-Rallyechef Aimé Chatard sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung.

<strong>UMBAU:</strong> Die Rallye Monte Carlo soll entzerrt werden

Nach dem diesjährigen Verkehrschaos zwang die FIA die Veranstalter der Rallye Monte Carlo zum Handeln. Eine Lösung musste schnellstens gefunden werden, sonst drohte der Traditionsveranstaltung der Ausschluss aus der Rallye-Weltmeisterschaft.

 

In Monte Carlo handelte man rasch und plant jetzt eine Entzerrung der Rallye und eine Rückkehr in die französische Region Ardèche. BFGoodrich-Rallyechef Aimé Chatard sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung.

 

"Aus unserer Sicht ist dies eine gute Lösung", so Chatard. "In der Vergangenheit haben sich gerade in der Ardèche einige der spannendsten Rallyes in der Geschichte der ?Monte? entschieden. Wir freuen uns bereits auf manche legendäre Prüfung."

 

"Sobald die endgültige Streckenführung steht, werden unsere Experten die Bedingungen vor Ort genau analysieren, damit unsere Vorbereitung beginnen kann. Möglicherweise bringt der Umzug ja jene winterlichen und verschneiten Verhältnisse zurück, für die die Rallye Monte Carlo in früheren Jahren bekannt war", hofft Chatard.

« zurück