Rallye Schweden

Wilson ersetzt Al-Attiyah

Weil Nasser Al-Attiyah krankheitsbedingt absagen muss, feiert Matthew Wilson in Schweden ein Kurzzeit-Comeback in der Rallye-WM.

<strong>ÜBERRASCHUNG:</strong> Matthew Wilson wird in Schweden den erkrankten Nasser Al-Attiyah ersetzen

Bereits am Wochenende erkrankte Nasser Al-Attiyah und war nicht in der Lage, den für heute angesetzten Test im Vorfeld der Rallye Schweden zu absolvieren. Seinen Platz übernimmt kurzfristig Matthew Wilson, der gemeinsam mit Al-Attiyahs Beifahrer Giovanni Bernacchini den zweiten WM-Lauf bestreiten wird.

 

„Ich bin extrem enttäuscht nicht mit dem Team nach Schweden reisen zu können“, sagte Al-Attiyah. „Aber es ist jetzt wichtig, dass ich mich auf meine vollständige Genesung konzentriere um bei den nächsten Einsätzen dabei sein zu können.“

 

Wilson, der seit einer Verletzung zu Beginn der letzten Saison um ein Comeback in der Topliga kämpft, hoffte die Chance nutzen zu kännen. „Es ist ein kleiner Schock. Gestern Nacht erfahre ich, dass ich antreten werden und heute morgen sitze ich im Flieger nach Schweden“, erklärte er. „Nach den vielen Enttäuschungen im Vorjahr ist es ein fantastisches Gefühl wieder hinter dem Lenkrad eines World Rally Car zu sitzen.“

 

„Das Training beginnt morgen und ich bin zuversichtlich, dass Gio [Bernacchini] und ich gut zusammen arbeiten werden. Es ist nie ganz leicht sich an einen neuen Beifahrer zu gewöhnen, aber er ist einer der Besten in diesem Geschäft“, meinte Wilson weiter.

« zurück