Niegel optimistisch

„Will vorne mitmischen“

Zweiter Auftritt für Florian Niegel in der Junior-WM. Nach der Feuerprobe in Jordanien, will der Suzuki-Youngster nun auf Sardinien sein Talent unter Beweis stellen.

<strong>ZUVERSICHTLICH:</strong> Florian Niegel will sich im JWRC-Feld behaupten

„Wir haben das Abfahren der Wertungsprüfungen erfolgreich hinter uns gebracht und unser Aufschriebsystem weiter verfeinert“, erklärt Florian Niegel. „Generell sind die Strecken durch den vielen Regen extrem schlammig und haben tiefe Furchen. Es herrschen hier ganz andere Bedingungen als in Jordanien. Mal sehen wo wir am Ende landen – mein Ziel ist von Beginn an möglichst weit vorne mitzumischen, dennoch aber nicht zu viel zu riskieren.“  

 

Auch Teamchef Niki Schelle traut seinem Schützling eine weitere Steigerung zu. „Florian hat in Jordanien gezeigt, dass er mit neuen und schwierigen Bedingungen souverän umgehen kann. Diese Erfahrung wird ihm hier in Sardinien zusammen mit einem starken Auto auf dem Weg nach vorne weiterhelfen. Wir sehen, dass sich Florian dem Erfahrungsniveau der anderen weiter annähert und so Stück für Stück in die neue Aufgabe hineinwächst. Wir sind also optimistisch, weitere Punkte in Sardinien zu sammeln.“

 

Die Bilder der Rallye Italien-Sardinien...

« zurück