Rückkehr zu Astra

Weitere Starts für Gardemeister?

Ein Einsatz mit Folgen. Astra Racing fasst nach der Rallye Deutschland weitere Starts von Toni Gardemeister im Citroen Xsara ins Auge.

<strong>RÜCKKEHR:</strong> Toni Gardemeister startet wieder im Astra-Racing-Xsara

Die Zusammenarbeit zwischen Toni Gardemeister und Astra Racing gestaltete sich im vergangenen Jahr sehr erfolgreich. Zwei vierte Plätze stehen auf der Habenseite der italienisch-finnischen Verbindung, die im August ihre Fortsetzung erfährt.

 

Bei der Rallye Deutschland wird Gardemeister erneut mit einem Citroen Xsara des Astra-Teams ausrücken und hofft, an die Erfolge der letzten Saison anknüpfen zu können.

 

Für Teamchef Luca Pregliasco könnte es der erste von weiteren Einsätze sein, wie er crash.net verriet. „Wir konzentrieren uns voll auf diesen einen Start. Möglicherweise kommen weitere Einsätze später hinzu“, so der Italiener.

 

Für den Auftritt in Deutschland rechnet man sich gute Chancen aus. „Der Xsara ist das Auto, was es dort zu schlagen gilt“, macht Pregliasco deutlich und will sich bestens in Szene setzen. „Wir müssen unser vorhandenes Budget jetzt bestmöglich einsetzen.“

« zurück