Debüt in Portugal

Van Merksteijn jr. erstmals im DS3

Zum ersten Mal saß Peter van Merksteijn jr. im Citroën DS3 WRC. Der Holländer zeigte sich beeindruckt und fiebert der WM-Premiere noch mehr entgegen.

<strong>PREMIERE:</strong> In Portugal tritt Peter van Merksteijn jr. mit dem DS3 WRC an

In drei Wochen ist es soweit. Peter van Merksteijn jr. feiert in Portugal sein Debüt im neuen Citroën DS3 WRC. Nachdem der Holländer auf den Start beim Saisonauftakt zu Gunsten von Petter Solberg verzichtete, ermöglichte ihm Citroën Racing einen ausgiebigen Test des neuen Autos.


"Der DS3 WRC fährt sich fantastisch", freute sich Van Merksteijn jr. "Wir konnten jede Menge Kilometer abspulen und ich bekam alle Möglichkeiten, um mich an das Auto zu gewöhnen."


Rund 150 Kilometer spulte Peter van Merksteijn jr. zusammen mit Beifahrer Eddy Chevaillier im DS3 ab. "Das Auto fährt wie ein Kart und ich habe das Gefühl, dass es sehr gut auf meine Befehle reagiert", erklärte er weiter. "Wir haben verschiedene Abstimmungen ausprobiert, und ich bin von dem Auto sehr beeindruckt. Citroën Racing ist sehr professionell und ich kehre mit einem sehr guten Gefühl nach Hause zurück."

 


ZUFRIEDEN: Peter van Merksteijn jr. testete erstmals den DS3 WRC

 
Insgesamt stehen zehn WM-Läufe auf dem Programm des 28-jährigen. Vor dem Saisonstart in Portugal bekommt Van Merksteijn jr. eine weitere Testmöglichkeit. "Vor der Rallye Portugal werden wir noch einmal mit dem DS3 WRC testen. Peter kann sich dadurch optimal auf seine erste Rallye mit dem neuen Auto vorbereiten", erklärte Gerard Grouve. "Wir haben eine sehr gute und offene Zusammenarbeit mit Citroën Racing. Deshalb haben wir für die kommende Saison ein sehr gutes Gefühl."
 

« zurück