Rallye News

Tommi Mäkinen tief enttäuscht.

Frühes Aus für den vierfachen Weltmeister und Mitfavoriten auf den WM-Titel 2001. Im Service erklärte Mäkinen den Hergang seines Unfalls.

Tommi Mäkinen.

"Es passierte in einer sehr schnellen Linkskurve. Wir fuhren durch ein Schlagloch auf der Straße und dabei brach ein Teil der Aufhängung. Das Rad hatte keinen Halt mehr scherte kurze Zeit später ab. Wir hatten keine Möglichkeit es zu reparieren. ", erklärte Tommi nach dem Ausfall.

 

"Ich bin sehr enttäuscht, aber so ist das manchmal - entweder du hast das berühmte Quentchen Glück oder nicht. Wir hatten hart gearbeitet und alles sah sehr gut aus. Jetzt ist es natürlich schwer dieses Ergebnis zu akzeptieren. Ich wollte mich mit einem Highlight von dem Team verabschieden."

 

Mäkinen war einer von vier Piloten die beim Saisonfinale noch die Möglichkeit hatten den Titel zu erringen. Mit nur einen Zähler Abstand zum dem in der Gesamtwertung führenden Colin McRae, hätte Tommi sich seinen Traum vom fünften WM-Titel erfüllen können.

« zurück