Rally Serras de Fafe

Tänak testet in Portugal neue Aerodynamik

Die Rally Serras de Fafe nutzte Hyundai nicht nur, um Weltmeister Ott Tänak mehr Einsatzzeit im i20 WRC zu verschaffen, sondern auch, um neue Aerodynamik-Teile zu testen.

Hoher Besuch beim Auftakt der Portugiesischen Rallye Meisterschaft. Weltmeister Ott Tänak und sein Hyundai-Teamkollege Dani Sordo geben sich die Ehre und nutzen die Rally Serras de Fafe, um sich auf die bevorstehende Rallye Mexiko vorzubereiten.

Für Hyundai ebenso eine gute Gelegenheit, neue Aerodynamik-Teile am i20 WRC zu testen. Während Sordo mit der aktuellen Spezifikation ausrückt, finden sich am Auto von Tänak ein neuer Heckspoiler und zusätzliche Flaps auf den vorderen Radhäusern.

„Es war ein produktives Wochenende und wir haben eng mit Dani und den Ingenieuren zusammengearbeitet, um eine gute Schotter-Abstimmung für unser Auto zu finden“, so Tänak.

Klarer Sieger der Rallye wurde Skoda-Pilot Armindo Araújo, hinter ihm kann sich Bruno Magalhães (Hyundai) im Finale noch an Ricardo Teodósio (Skoda) auf den zweiten Platz kämpfen. Der lange Zeit führende Nikolay Gryazin (Hyundai) fiel durch einen Unfall auf der vorletzten Prüfung vorzeitig aus.

Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück