Rallye News

Subaru gibt den Ton an

Am Morgen der letzten Etappe melden sich die Subaru-Piloten Petter Solberg und Mikko Hirvonen mit schnellen Zeiten zu Wort. An der Spitze weiterhin Marcus Grönholm.

<strong>Stärkung:</strong> Petter Solberg ist wieder fit und schnell

Die erste Prüfung des heutigen Abschlußtages entschied Youngster Mikko Hirvonen für sich. Teamkollege und Weltmeister Petter Solberg ließ sich nicht lange bitten und konterte kurze Zeit später. Pech für die beiden Subaru-Piloten, nach ihrem vorzeitigen Ausfall, fahren sie nur noch für die Galerie.

 

Entsprechend unbeeindruckt bleibt Spitzenreiter Marcus Grönholm. Der Finne baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf mittlerweile 41.9 Sekunden aus und ist auf den besten Wege, den langersehnten ersten Sieg des Peugeot 307 WRC einzufahren. "Wir sollten heute eigentlich keine Probleme mit den Prüfungen haben", so 'Bosse', der nach eigenen Angaben nur 95 Prozent gibt. "Einzig um das Getriebe mache ich mir Sorgen."

 

Vorjahressieger Markko Märtin gibt sich keiner Illusion hin und denkt gar nicht daran, Grönholm zu attackieren. Der Este liegt weiter auf einem sicheren zweiten Rang, mit deutlichen Abstand zu Carlos Sainz, der den letzten Podiumsplatz vor seinem Teamkollegen Sebastien Loeb einnimmt.

 

Hinter Janne Tuhino auf dem fünften Rang, platzieren sich die beiden Skoda-Piloten Jani Paasonen und Toni Gardemeister auf den Plätzen sechs und sieben. Den letzten Punkteplatz erkämpfte sich Francois Duval, der Peugeot-Privatier Daniel Carlsson nach hinten verdrängen konnte. Armin Schwarz und Co-Pilot Manfred Hiemer belegen mit einem Rückstand von 10:37.3 Minuten Position elf. "Es hilft uns ein wenig heute nicht als erstes Fahrzeug auf die Strecke gehen zu müssen", so der Wahl-Österreicher. "Die Bremsen sind heute auch besser als gestern."

 

[sideways=56]Alle Ergebnisse aus Finnland...

« zurück