Rallye News

Stohl zufrieden mit Platz fünf

Mit dem fünften Platz hat Manfred Stohl die Erwartungen voll und ganz erfüllt. Zeit zum Feiern bleibt wenig, die Abreise nach Finnland läuft bereits.

<strong>ZUFRIEDEN:</strong> Manfred Stohl landet auf Platz fünf

Der OMV-Pilot erzielte fast ausschließlich Top-10 Sonderprüfungszeiten und befand sich von der ersten Sonderprüfung der OMV ADAC Rallye an in den WM-Punkterängen. Darunter erzielte er auch eine zweite Gesamtzeit. Mit den erreichten vier WM-Punkten ist das OMV Peugeot World Rally Team auf den vierten Platz in der Fahrer-Wertung vorgerückt.

 

Stohl: "Ich bin sehr froh darüber, dass wir heuer in Deutschland eine gute Vorstellung abgeliefert haben. Die OMV ADAC Rallye ist ein sehr schwerer Lauf, wo du dich permanent am Limit bewegst. Der Grad zwischen Erfolg und Niederlage ist enorm schmal. Entscheidend für den Erfolg war, dass die Testarbeit im Vorfeld Früchte getragen hat. Mein Peugeot 307 WRC war von Bozian Racing perfekt für diese Rallye vorbereitet worden."

 

Der Angriff am Schlusstag auf den vor ihm liegenden Finnen Mikko Hirvonen wurde zwar auf der ersten Sonderprüfung des Tages nach einem Dreher gestoppt, doch der Finne kam nicht bis zur Zielrampe. Nach der Schlußsonderprüfung streikte die Lichtmaschine und Hirvonen bekam fünf Strafminuten, wodurch er auf Platz neun zurückfiel.

 

Gleich nach dem Zieleinlauf an der Porta Nigra in Trier packte das OMV Peugeot Norway World Rally Team alles zusammen und begab sich auf den Weg nach Finnland. Dort beginnt bereits am Dienstag das Training zur ?Neste Rally Finland?. Stohl/Minor fliegen von Luxemburg nach Helsinki und am Montag weiter ins Rallyzentrum nach Jyväskilä. Dort treffen sie auf ihre OMV Teamkollegen Henning Solberg und Cato Menkerud. Beim finnischen WM-Lauf kann das OMV Peugeot Norway World Rally Team auch wieder in der Marken-Weltmeisterschaft punkten.

 

"Ich freue mich schon sehr auf die vielen Sprünge. Das ist mit keiner anderen Rally zu vergleichen. Natürlich sind dort die Skandinavier zu favorisieren. Aber ich werde alles daran setzen wieder in die Punkteränge zu kommen", so Stohl.

« zurück