Rallye News

Stohl: Schluß mit Hyundai

Zwei Wochen vor dem Start zum zehnten Lauf der Weltmeisterschaft 2003 steht fest: Manfred Stohl wird bei der Telstra Rally Australia nicht an den Start gehen.

<strong>Ende:</strong> Stohlito nicht mehr auf Hyundai

Nach den diesjährigen WM-Einsätzen in Griechenland und Deutschland hat das OMV Team Stohl die Kooperation mit MSD/Motor Sports Developments beendet. Für die verbleibende Saison 2003 wurde bereits ein vielversprechendes Alternativprogramm gesichert.

 

Der OMV Pilot sieht im neuen Programm die größeren Erfolgschancen: "Natürlich tut es mir leid, dass ich in Australien nicht am Start stehe. Aufgrund meiner Ergebnisse und der hohen Erwartungshaltung wäre es unverantwortlich nicht 100% perfekt vorbereitet anzutreten. Manchmal ist es besser heute auf etwas zu verzichten, um dadurch Räume für die Zukunft zu schaffen."

 

Unter anderem konnte für zwei WM-Läufe eine Vereinbarung mit einem Peugeot-Team getroffen werden: Stohl wird in Korsika und Großbritannien einen Peugeot 206 WRC pilotieren. Bereits beim diesjährigen Einsatz in Neuseeland mit dem Peugeot 206 WRC konnte Stohl am ersten Tag Top-Ten Zeiten erzielen. Nach einem 11. Gesamtrang bei einem der härtestens Events in der WorldRallyChampionship - der Akropolis - reichte es mit dem Hyundai WRC in Deutschland aufgrund vielfältiger technischer Probleme nur für Platz 18. Stohl zu den nächsten Läufen: "Sowohl in Korsika als auch in Großbritannien habe ich bereits zweimal in der Gruppe N gewonnen. Mit dem Peugeot 206 WRC habe ich beste Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung."

 

Der nächste Einsatz von OMV Pilot Manfred Stohl ist bei der OMV Rallye Wien/Bucklige Welt vom 18. bis 20. September mit Mitsubishi Evo VII Gruppe A - darauf folgt der WM-Lauf in Korsika (15. bis 19. Oktober) mit Peugeot 206 WRC, gefolgt von einem Einsatz bei der ADAC 3-Städte Rallye (24./25. Oktober) in Deutschland wieder auf Mitsubishi. Den Saisonabschluss bildet der WM-Lauf in Großbritannien (5. bis 9. November 2003) ebenfalls auf Peugeot 206 WRC.

« zurück