Kampf um Cockpit 2008

Stohl bangt um WM-Zukunft

Mit einem Punktgewinn verabschiedet sich Manfred Stohl aus der Saison 2007. Es könnte seine letzte in der Weltmeisterschaft gewesen sein.

<strong>LETZTER AUFTRITT:</strong> Manfred Stohl kämpft um neues Team für WM 2008

Manfred Stohl hat die wechselhafte Saison mit einem achten Gesamtrang abgeschlossen. Zum fünften Mal in Folge gelang es dem Österreicher bei der Wales Rally GB zu punkten.

 

Zwar hat sich der 35-jährige Österreicher in Wales nach seinem zweiten Platz in Vorjahr ein wenig mehr erhofft, doch ist er jetzt froh, dass die Saison zu Ende ist. Mit 13 Punkten rangiert er im WM-Endstand an der neunten Stelle. Für den 35-jährigen Österreicher ein Ergebnis, das er mit sehr gemischten Gefühlen betrachtet, denn nach dem vierten Platz im Vorjahr waren die Erwartungen sehr hoch.

 

„Leider ist von Anfang an alles nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. In der zweiten Saisonhälfte war es dann auch sehr schwer sich zu motivieren“, so Stohl, der nach dem Ausstieg seines Hauptsponsor OMV um ein neues Cockpit für 2008 kämpfen muss. „Diese Saison hat enorm viel Kraft gekostet. Dennoch werde ich alles daran setzen, dass ich meine Karriere im nächsten Jahr fortführe.“

 

Die Bilder der Wales Rally GB...

« zurück