Rallye News

Starkes Feld in Portugal

Ende März feiern die Portugiesen ihr Comeback in der Rallye-Weltmeisterschaft. Das Starterfeld kann sich mit 23 World Rally Cars sehen lassen.

<strong>STARKES FELD:</strong> Portugal kehrt in die WM zurück

Am 29. März ist es endlich wieder soweit. Mit der Zuschauerprüfung im Algarve-Stadion feiert die Rallye Portugal ihr Comeback in der Rallye-Weltmeisterschaft und das Starterfeld kann sich sehen lassen.

 

An der Spitze finden sich 23 World Rally Cars, in denen die Marke Ford mit zehn Fahrzeugen klar dominiert. Neben der Weltspitze sind auch die norwegischen Youngster Andreas Mikkelsen und Mads Östberg mit von der Partie. Der Portugiese Armindo Arraujo feiert sein Debüt im Mitsubishi Lancer und Francois Duval meldet sich im Skoda Fabia auf der WM-Bühne zurück.

 

Auch das Feld der JRC präsentiert sich gut gefüllt. 20 Fahrer haben genannt, darunter natürlich Champion Patrik Sandell, der erstmals mit seinem Renault Clio R3 auf Schotter antritt. Aaron Burkart verzichtete auf den Start in Portugal, die deutschen Fahnen werden nur von Katrin Becker, Co-Pilotin des Esten Jaan Mölder, hochgehalten.

 

In der Gruppe-N treten gleich fünf Fahrer eines Super2000 an. Bruno Magalhaes setzt auf einen Peugeot 207, José Pedro Fontes und Anton Alen treten mit einem Fiat Grande Punto an, António Rodrigues und Vitor Sa versuchen im Toyota Coralla in die Dominanz von Mitsubishi und Subaru einzubrechen.

 

Nennliste Rallye Portugal 2007

« zurück