Rallye News

SS14: Freddy Loix ausgeschieden!

Große Enttäuschung für das Hyundai-Team: der bisher sensationell auffahrende Freddy Loix schied zwei Prüfungen vor Schluß vorzeitig aus.

:: Freddy Loix ::

Freddy Loix beschädigte auf der 14. Prüfung die Ölwanne seines Hyundai Accent WRC und konnte trotz Reperaturversuchs nicht mehr die Servicezone erreichen. "Wir sind alle wahnsinnig enttäuscht", erklärte Teamchef David Whitehead. "Freddy hatte alle Chancen noch auf das Podium zu kommen."

 

Armin Schwarz konnte durch den Ausfall seines Teamkollegen auf den neunten Rang vorfahren und könnte für sein Team einen Herstellerpunkt holen. "Es ist sehr Schade für Freddy, er ist hier phantastisch gefahren. Unser Ziel ist es auf jeden Fall die Rallye zu beenden und dadurch einen möglichen Punkt zu holen", erklärte der Oberreichenbacher im Service.

 

Ebenfalls vorzeitig aufgeben musste Gilles Panizzi. Der Asphaltglüher konnte während der Rallye mit einigen sehr guten Zeiten aufwarten und musste wegen eines Getriebeschaden aufgeben.

 

Schnellster auf der vierzehnten Prüfung war erneut Marcus Grönholm: "Es läuft heute sehr gut für uns", erklärte der Finne im Service. "Gewinnen dürfte sehr schwierig werden, aber der zweite Platz ist für uns auch in Ordnung." Grönholm liegt zwei Prüfungen vor Schluß 27.6 Sekunden hinter Spitzenreiter Colin McRae.

 

Zufrieden zeigte sich auch Citroen-Youngster Sebastien Loeb: "Wir fahren gute Zeiten und haben keine Probleme bisher. Es ist meine erste Schotter-Rallye mit einem WRC und ich muss noch viel an den Einstellungen arbeiten, aber wir sind schneller als unser Teamkollege Thomas Radström."

 

Spannend der Kampf um Position vier: Petter Solberg konnte erneut Zeit auf Harri Rovanperä gutmachen und den Rückstand auf den Finnen auf jetzt nur noch 10.5 Sekunden verkürzen. "Wir konnten einige brauchbare Zeiten abliefern", scherzte Petter im Service, "jetzt wollen wir den vierten Rang erreichen."

« zurück