Rallye News

SS1: Richard Burns mit erster Bestzeit in Neuseeland

Weltmeister Richard Burns erzielte die erste Bestzeit der diesjährigen Rallye Neuseeland. Der Brite verwies seine Teamkollegen Harri Rovanperä und Marcus Grönholm auf die weiteren Plätze.

Armin Schwarz muss sich in Neuseeland erst noch 'einfahren'....

Mit einer Zeit von 17:50.4 Minuten war der Brite der schnellste Pilot auf der 32,37 Kilometer langen Eröffnungsprüfung und war damit 6,5 Sekunden schneller als seine Teamkollegen Harri Rovanperä und Marcus Grönholm, welche die folgenden Plätze belegen.

 

Bester 'Nicht-Peugeot' ist Tommi Mäkinen auf Rang vier. Der Finne zeigte sich mit seiner ersten Zeit zufrieden und erwartet einen spannenden Kampf: "Unsere Zeit war gut, wir hatten keine Probleme und das Auto fühlt sich gut an. Wir haben im Service noch einige kleine Einstellungen an den Diffs vorgenommen und sind sehr zuversichtlich", erklärte Mäkinen. Teamkollege Petter Solberg klagte über eine falsche Reifenwahl und musste sich vorerst mit Gesamtrang sechs zufrieden geben.

 

Pech für Carlos Sainz: der Spanier würgte am Start der ersten Prüfung den Motor ab und verlor dabei fast zwanzig Sekunden, am Ende reichte es nur für die siebtschnellste Zeit.

 

Armin Schwarz belegt nach der ersten Prüfung den elften Gesamtrang und zeigte sich zufrieden: "Das Auto war zwar gut, aber ich attackierte nicht so, wie ich es hätte tun sollen. Durch die fehlende Erfahrung bin ich noch zu vorsichtig."

« zurück