Rallye Frankreich

Sordo gibt im Shakedown das Tempo vor

Deutschland-Sieger Dani Sordo setzt im Shakedown der Rallye Frankreich die klare Bestzeit. Die beiden ‚Super-Sebs’ begnügen sich zeitgleich mit dem fünften Rang.

<strong>ACHTUNGSZEICHEN:</strong> Dani Sordo will auch in Frankreich um den Sieg kämpfen und sich für 2014 empfehlen

Die Rallye Frankreich steht zwar ganz im Zeichen des Duells zwischen Sebastien Loeb und Sebastien Ogier, aber natürlich wollen auch die anderen Fahrer zeigen, was in ihnen steckt. Deutschland-Sieger Dani Sordo meldet sich nach seiner Zwangspause mit der Bestzeit im Shakedown zurück. Für die 3.8 Kilometer kurze Strecke benötigte der Spanier nur 2:36.5 Minuten und war damit deutlich schneller als die Konkurrenz.

 

„Das Auto fühlt sich gut an und vielleicht hilft das Selbstvertrauen, das durch einen Sieg kommt, auch. Das gibt mir einen Schub“, sagte Sordo, der sich ebenfalls Gedanken um die Startposition macht. „Wir werden als Fünfte starten und es besteht die Möglichkeit, dass es regnen wird. Dadurch würde es matschig werden. Aber man nichts dagegen machen.“

 

Thierry Neuville (Ford) landete zeitgleich mit Mikko Hirvonen (Citroën) auf Platz 2. Hinter den drei Schnellsten erreichte Jari-Matti Latvala (VW) mit 2:39.0 die viertbeste Zeit. Kurios: Sebastien Loeb (Citroën) und Sebastien Ogier (VW) wurden zeitgleich mit 2:39.4 Minuten gestoppt. Für Ogier gab es bereits die erste Schrecksekunde des Wochenendes, als in der ersten Linkskurve plötzlich ein abgesenkter Metallboller plötzlich wieder hervorkam. Zum Glück warnten Zuschauer den heranstürmenden Franzosen rechtzeitig. „Wenn ich das Ding getroffen hätte, wäre mein Wochenende vorbei gewesen“, meinte Ogier.

 

Am Nachmittag steht bereits die lediglich 4.5 Kilometer lange Power Stage als Auftaktprüfung auf dem Programm. Dort kann sich Sebastien Ogier vorzeitig zum Weltmeister krönen, es sei denn Thierry Neuville setzt die Bestzeit und der VW-Pilot verfehlt die ersten drei Plätze auf dieser Prüfung.

 

Ergebnis Shakedown Rallye Frankreich

01. Dani Sordo, Citroën 2:36.5

02. Thierry Neuville, Ford 2:38.0

02. Mikko Hirvonen, Citroën 2:38.0

04. Jari-Matti Latvala, Volkswagen 2:39.0

05. Sebastien Loeb, Citroën 2:39.4

05. Sebastien Ogier, Volkswagen 2:39.4

07. Andreas Mikkelsen, Volkswagen 2:39.6

08. Evgeny Novikov, Ford 2:39.9

09. Mads Östberg, Ford 2:40.6

10. Romain Dumas, Ford 2:42.4

« zurück