Rallye News

Solberg zieht positives Resümee

Trotz vieler Höhen und Tiefen schaut Solberg zu frieden auf die Ereignisse der voran gegangen Saison und konzentriert sich nun auf den Gewinn der Rallye WM 2006.

[b]SOLBERG:[/b]"Unser Ziel ist die WM 2006!"

Solberg setzte zu Beginn der Saison 2005 seine Messlatte sehr hoch. Zehn Saisonsiege wollte der Blondschopf aus Norwegen feiern und den WM-Titel wieder ins Subaru-Lager zurück holen. Nach einem guten Start, mit Siegen in Schweden und Mexiko, musste Solberg im Verlaufe der ersten Saisonhälfte mit ansehen, wie ihm sein härtester Rivale Sebastian Loeb mit sechs Saisonsiegen in Folge davon eilte und am Ende seinen zweite Weltmeisterschaft feierte.

 

Für Petter Solberg blieb nur der zweite Rang, doch trotz der Niederlage sieht der Norweger positiv in die Zukunft. "Die letzte Saison war schon manchmal sehr frustrierend, aber zurückblickend konnte ich in den letzten vier Jahren dreimal den Vizetitel gewinnen und 2003 bin ich Weltmeister geworden. Wir müssen die Vergangenheit nun hinter uns lassen und uns zu hundert Prozent auf die neue Saison konzentrieren", so ?Hollywood? für den es aber auch einige aufregende Momente in der abgelaufenen Saison gab.

 

"Der Sieg in Schweden, war das Größte für mich. Es war immer ein Traum, dort zu gewinnen. Auf Grund der Nähe zu Norwegen stellt diese Rallye eine Art Heimspiel für mich da und die Unterstützung der norwegischen Fans war überwältigend. Doch neben den schönen Erlebnissen, wird mich der tragische Verlauf der Rallye Wales auch weiter beschäftigen", resümiert der Norweger.

 

Eine große Verschnaufpause gibt es für Solberg aber nicht. Nach einen ruhigen November muss der Norweger im Dezember wieder ins Lenkrad greifen, denn dann stehen schon die ersten Asphalttest für den traditionell im Januar stattfinden WM-Auftakt in Monte Carlo an.

"Neben Tests, habe ich noch einige PR-Termine in Japan. Es ist immer wieder sensationell dort hin zu reisen, ich werde dort empfangen wie ein Adeliger", grinst Solberg.

« zurück