Rallye News

Seb Loeb souverän vorn

Monte-Sieger Sebastien Loeb könnte auch in Schweden ganz oben auf dem Podium stehen. Der Franzose kontrolliert kurz vor dem Ende souverän das Geschehen.

<strong>Vorn:</strong> Seb Loeb kontrolliert das Geschehen in Schweden

Mit einem Vorsprung von 1:00.4 Minute startet Loeb in die letzte Runde der Rallye Schweden 2004. "Wir dürfen aber nicht nachlassen. Es ist immer leicht noch einen Fehler zu machen und damit die Führung zu verspielen", meinte der Franzose. Zwar hat Seb sein Tempo leicht zurückgenommen und fährt heute auf Sicherheit, aber seine Gegner konnten daraus kein Kapital schlagen.

 

Am Morgen drehte sich Marcus Grönholm auf der ersten Prüfung und büßte damit alle Chancen auf den Sieg ein. "Der Vorsprung von Sebastien ist einfach zu groß. Wenn er keinen Fehler mehr macht, dann ist die Rallye bereits entschieden", erklärte 'Bosse', der mit schnellen Zeiten seinen zweiten Rang gegenüber Petter Solberg absicherte.

 

Spannend wird es noch im Kampf um den vierten Platz. Janne Tuohino liefert sich ein packendes Duell mit Carlos Sainz. Noch kann sich der Ford-Youngster vor 'El Matador' behaupten, aber mit der zweitschnellsten Zeit verkürzt der Spanier den Rückstand auf nur noch 0.2 Sekunden.

 

Wieder langsam nach vorne kämpft sich Markko Märtin. Nachdem er gestern durch einem Abflug seine Führung abgeben musste, macht der Este wieder Platz für Platz gut. Drei Prüfungen vor dem Ziel verdrängte er Daniel Carlsson von Rang sieben.

« zurück