WM 2018

Schweden-Shakedown: Starker Einstand von Östberg

Guter Auftakt für Mads Östberg ins Wochenende der Rallye Schweden. Bei seinem ersten Auftritt im Citroën C3 WRC setzte der Norweger die zweitbeste Zeit im Shakedown. Schnellster Fahrer war Hyundai-Pilot Thierry Neuville.

Ideale Winterbedingungen auf der 6,86 Kilometer langen Shakedown-Strecke der Rallye Schweden. Thierry Neuville setzt im Hyundai i20 WRC mit 4:17,3 Minuten die Bestzeit, doch nur drei Zehntel dahinter gelingt Mads Östberg ein starker Einstand im Citroën C3 WRC. Für den Norweger ist es der vorerst einzige Start für das französische Werksteam. Mit einem passenden Ergebnis könnte aus der Eintagsfliege jedoch mehr werden.

"Im Shakedown hat alles gut funktioniert, was mich persönlich aber überrascht hat, denn ich konnte im Vorfeld nur wenig Zeit im Auto verbringen. Aber ich bin zufrieden und ich habe eine gute Startposition", so Östberg.

Drittschnellster Fahrer war Weltmeister Sebastien Ogier (Ford, +0,8). Der Monte-Sieger muss zum Auftakt als erster Fahrer auf die Strecken und weil es in der Nacht Neuschnee geben soll, wäre der Nachteil gegenüber der Konkurrenz noch größer. 

Junior-WM-Pilot Julius Tannert nutzte den Shakedown ebenfalls intensiv, um sich an die winterlichen Bedingungen zu gewöhnen. Mit 4:57,3 Minuten setzte der Sachse die zweitbeste Zeit, nur Emil Bergkvist (4:55,1 min.) war schneller.

Die Rallye Schweden führt über 19 Wertungsprüfungen mit 314,25 Kilometern - rund ein Viertel davon sind im Vergleich zum Vorjahr neu. Wie in den vergangenen Jahren startet die Action am Donnerstagabend mit der Zuschauerprüfung auf der Trabrennbahn von Karlstad. Die Freitagsetappe beinhaltet sieben Prüfungen über eine Distanz von 140,10 Kilometern. Dabei überschreitet die Rallye Schweden Grenzen, denn ein Großteil der Prüfungen findet auf norwegischem Terrain statt.

Ergebnis Rallye Schweden Shakedown

1.Neuville / GilsoulHyundai i20 WRC4:17,3
2.Östberg / EriksenCitroën C3 WRC+0,3
3.Ogier  / IngrassiaFord Fiesta WRC+0,8
4.Meeke / NagleCitroën C3 WRC+1,0
5.Tänak / JärveojaToyota Yaris WRC+1,4
6.Mikkelsen / JægerHyundai i20 WRC+1,5
7.Latvala / AnttilaToyota Yaris WRC+1,7
8.Breen / MartinCitroën C3 WRC+1,8
9.Suninen / MarkkulaFord Fiesta WRC+1,9
10.Evans / BarrittFord Fiesta WRC+2,0
11.Lappi / FermToyota Yaris WRC+2,4
12.Paddon / MarshallHyundai i20 WRC+3,0
« zurück