Rallye News

Schrecksekunde für Tommi Mäkinen.

Nach fünf gefahrenen Wertungsprüfungen bleibt WM-Spitzenreiter Marcus Grönholm weiter in Front. Kurzzeitige Probleme am Motor gab es für Tommi Mäkinen.

:: Tommi Mäkinen ::

"Auf der letzten Super-Special fiel fünf Sekunden vor dem Start der Motor aus", berichtete Mäkinen im Ziel. "Ich musste neustarten und dadurch konnte Richard Burns einen 20-Meter-Vorsprung herausfahren. In der ersten Kurve schleuderte er soviele Steine zu mir herüber, dass meine Windschutzscheibe zu Bruch ging."

 

Trotz dieser Probleme konnte der Subaru-Pilot, mit seiner ersten Bestzeit bei der Rallye Argentinien, den Rückstand auf den weiter führenden Marcus Grönholm leicht reduzieren. Beide trennen nach der fünften Wertungsprüfung 17.5 Sekunden.

 

Auf den Plätzen drei und vier folgen weiterhin Harri Rovanperä und Richard Burns. Dicht gefolgt von Subaru-Pilot Petter Solberg. Carlos Sainz konnte den sechsten Platz von Juha Kankkunen übernehmen und hat jetzt einen Rückstand von 51.2 Sekunden auf die Spitze.

« zurück