R2-Premiere

Riedemann rollt sich im Fiesta ein

An diesem Wochenende fand auf dem Ahlhorner Flugplatz das erste Rollout des neuen Ford Fiestas R2 vom Team Riedemann/Beinke statt.

<strong>ZUFRIEDEN:</strong> Christian Riedemann testete erstmals seinen neuen Fiesta R2

Nachdem die vergangenen Monate ausschließlich vom Aufbau des neuen Fiesta R2s bestimmt waren, konnte Christian Riedemann, der in diesem Jahr die Unterstützung der ADAC Stiftung Sport erhält, endlich wieder selbst das Steuer in die Hand nehmen.

 

Wie auch im letzten Jahr diente das ADAC eigene Gelände auf dem Ahlhorner Flugplatz als Schauplatz für das Rollout des neuen Autos. Bei diesem ersten sehr intensiven Test galt es sich ein erstes Bild vom Fiesta R2 zu verschaffen. Angereist mit dem nötigen Equipment und Mechanikern wurden hier erste Grundeinstellungen am Auto vorgenommen und bestmöglich abgestimmt. Besonders begeistert zeigte sich Christian jedoch vom Fahrwerk sowie der direkten Lenkung.

 

„Die ersten Kilometer mit einem nagelneuen Auto zu fahren, ist natürlich etwas ganz Besonderes! Wir sind sofort gut mit dem Fiesta zurecht gekommen, da dieser sich sehr kontrolliert fahren lässt und einem somit ein gutes Gefühl gibt!“, erklärte Christian. Bis auf ein kleines Problem mit der Bremse, welches sie bis zur Rallye in Sulingen in den Griff bekommen sollten, lief der Test sehr zufriedenstellend ab. Zudem überzeugte der ca. 170 PS starke Frontantriebler durch einen ausgezeichneten Drehmoment.

 

Das Team blickt nun auf das kommende Wochenende, an dem die erste Rallye dieser Saison ansteht. Bei der ADAC Mobil Pegasus Rallye Sulinger Land (30. April - 01. Mai) werden die beiden Youngster im Rekordstarterfeld versuchen erste Erfahrungen im neuen Auto zu sammeln sowie dessen Perfomance weiter zu optimieren. Ein gutes Ergebnis steht jedoch vorerst im Hintergrund, da Christian sich in erster Linie mit neuer Beifahrerin in den neuen Fiesta R2 einarbeiten möchte.

« zurück