WM 2017

Rallye Deutschland nach WP7: Tänak wieder vorn

Erneuter Führungswechsel bei der Rallye Deutschland. Die rutschigen Bedingungen der zweiten Schleife kommen Ott Tänak entgegen, der den Spitzenplatz zurückerobert.

Am Nachmittag hatte Petrus die Schleusen geöffnet und die heutigen Prüfungen der Rallye Deutschland unter Wasser gesetzt. Mit den kniffligen Bedingungen kam Ott Tänak (Ford) noch am besten zurecht, der Este eroberte auf der siebten Prüfung die Führung in der Gesamtwertung zurück. Doch fehlerlos blieb auch er nicht. Zuvor hatte sich Tänak in einer Spitzkehre verschätzt und war im Weinberg gelandet. „Ich hatte Glück, dort wieder rauszukommen“, meinte der M-Sport-Pilot. 

Andreas Mikkelsen musste sich zwar Tänak beugen und ist nur Zweiter, doch unzufrieden ist der Norweger nicht. „Zu diesem Zeitpunkt der Rallye bin ich mit meiner Position sehr zufrieden“, sagte er.

Weltmeister Sebastien Ogier hatte sich bei der Reifenwahl vergriffen und hatte auf eine weiche Mischung gesetzt, anstatt auf die speziellen Regenreifen zu setzen. „Wir hatten ziemlich viel Aquaplaning“, meinte Ogier. „Das Wichtigste ist aber, dass es Thierry auch so gegangen ist, denn er hatte auch diese Reifen gewählt.“ Neuville liegt mit 18 Sekunden Rückstand hinter Ogier auf dem vierten Platz und ärgerte sich über den verpatzten Nachmittag: „Wir hatten überhaupt keine Traktion und wären mehrere Male beinahe abgeflogen.“ 

 

Mehr Infos nach der achten Prüfung, mit der die heutige Etappe endet.

Zwischenstand nach WP7

1.Tänak / JärveojaFord Fiesta WRC '1701:01:27.3
2.Mikkelsen / JägerCitroen C3 WRC+0:04.5
3.Ogier / IngrassiaFord Fiesta WRC '17+0:09.9
4.Neuville / GilsoulHyundai i20 Coupe WRC+0:28.6
5.Evans / BarrittFord Fiesta WRC '17+0:47.4
6.Breen / MartinCitroën C3 WRC+1:04.0
7.Hänninen / LindströmToyota Yaris WRC+1:07.7
8.Latvala / AnttilaToyota Yaris WRC+1:55.5
9.Paddon / MarshallHyundai i20 Coupe WRC+2:21.7
10.Kopecky / DreslerSkoda Fabia R5+3:11.0
« zurück