Rallye News

Rallye-Deutschland mit 23 WRC

Die Rallye-Deutschland (19.-22.08.) kann mit einem der stärksten Starterfelder der gesamten WM-Saison glänzen. Insgesamt 23 World Rally Cars gehen an den Start.

<strong>Gefürchtet:</strong> Die Hinkelsteine auf Baumholder

Allen voran stürmen Weltmeister Petter Solberg und Vorjahressieger Sebastien Loeb durch die Weinberge entlang der Mosel. Als Überraschungs-Gast tritt Ex-Europameister und Asien-Pazifik-Champ Armin Kremer in Trier an.

 

WM-Rückkehrer Skoda kommt gar mit drei Fahrzeugen nach Deutschland. Neben Armin Schwarz und Toni Gardemeister, setzt man die Hoffnungen auf das Können von Roman Kresta, dem man in Tschechien mehr zutraut, als dem mehrfachen Deutschen Rallyemeister Matthias Kahle. Der Görlitzer ist beim WM-Lauf in Deutschland nur Zaungast.

 

In der PWRC werden bekannte deutsche Namen wie Sandro Wallenwein, Ronny Amm und Hermann Gassner gegen die Weltelite antreten und vordere Plätze kämpfen. Aber auch Sven Haaf wird mit dem brandneuen Citroen C2 S1600 für heiße Action in den Weinbergen sorgen.

 

Auszug aus der Nennliste:

01 Solberg/Mills Subaru Impreza WRC

02 Hirvonen/Lehtinen Subaru Impreza WRC

03 Loeb/Elena Citroen Xsara WRC

04 Sainz/Marti Citroen Xsara WRC

05 Grönholm/Rautiainen, Peugeot 307 WRC

06 Loix/Smeets, Peugeot 307 WRC

07 Märtin/Park, Ford Focus WRC

08 Duval/Prévot, Ford Focus WRC

09 Panizzi/Panizzi ,Mitsubishi Lancer WRC

10 Sola/Amigo, Mitsubishi Lancer WRC

11 Schwarz/Hiemer, Skoda Fabia WRC

12 Gardemeister/Lukander, Skoda Fabia WRC

13 Robert/Bedon, Peugeot 307 WRC

14 Kresta/Tomanek, Skoda Fabia WRC

15 Kremer/Berßen, Toyota Corolla WRC

16 Carlsson/Andersson, Peugeot 206 WRC

17 Warmbold/Price, Ford Focus WRC

18 Välimäki/Honkanen, Ford Focus WRC

19 Vouilloz/Giraudet, Peugeot 206 WRC

20 Sarrazin/Pivato, Subaru Impreza WRC

21 Bengué/Escudero, Peugeot 206 WRC

22 Nesbitt/O'Brien, Subaru Impreza WRC

23 Marshall/Parry, Skoda Octavia WRC

« zurück