Rallye News

Petter Solberg wittert Chance

Nach seiner Bestzeit im heutigen Shakedown wittert Petter Solberg die Chance auf eine Wiederholung seines Vorjahressieges auf Sardinien.

<strong>Zuversichtlich:</strong> Petter Solberg will Vorjahressieg wiederholen

Im Vorjahr holte sich Petter Solberg den Sieg bei der WM-Premiere in Sardinien. Mit der Bestzeit im heutigen Shakedown untermauert der Norweger seinen Anspruch, diesen Erfolg auch 2005 zu wiederholen. Doch die zuletzt schwächelnden Pirelli-Reifen lassen ihn vorsichtiger werden.

 

"Wir müssen realistisch bleiben", so Solberg. "Es wird sehr schwer werden unsere Leistung aus dem letzten Jahr zu wiederholen. Ich wäre schon überrascht, wenn es uns doch gelingen sollte. Man muss sich nur mal die Abstände in den letzten Rallyes anschauen um zu sehen wie knapp es in dieser Saison zu geht. Priorität hat die Zielankunft, denn wir wissen aus dem Vorjahr, dass es viele Ausfälle geben wird. Es könnte eine der schwierigsten Schotterrallyes des Jahres werden."

 

Härtester Konkurrent von Solberg dürfte Weltmeister Sebastien Loeb werden. "Ich mag den Gedanken an einen Sieg", so der Franzose. "Wir haben nicht viel geändert seit Neuseeland, nur ein paar Kleinigkeiten an der Abstimmung. Ich werde kein zu großes Risiko eingehen, sondern meine Pace fahren."

 

Marcus Grönholm, am Morgen zweitschnellster Pilot im Shakedown, rechnet sich ebenfalls gute Chancen auf einen Erfolg in Sardinien aus. Doch der Finne mag die Prüfungen nicht. "Es ist viel härter als im Vorjahr. An manchen Stellen liegen große Steinbrocken auf den Pisten", ärgerte sich Grönholm. "Wenn alles 100% läuft, dann können wir sicher mit Solberg und Loeb kämpfen. Ein zweiter Platz wäre gut für die Meisterschaft, aber nicht für mein Gemüt."

« zurück