WRC

Paraguay wird Teil der Rallye-Weltmeisterschaft

Der Plan, die Rallye-WM globaler aufzustellen, nimmt weiter Formen an. Nach Saudi-Arabien unterzeichnete jetzt auch Paraguay einen mehrjährigen Vertrag mit dem WRC Promoter und wird ab 2025 Teil der Topliga.

Die Ankündigung erfolgte am Samstagabend in der paraguayischen Hauptstadt Asunción durch Präsident Santiago Peña beim feierlichen Start der Rallye Transchaco - der dritten Runde der nationalen Meisterschaft. Paraguay wird das 38. Land sein, das einen Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft ausrichtet.

Mit der mehrjährigen Vereinbarung verwirklicht der WRC-Promoter sein lang gehegtes Ziel, zu zwei Veranstaltungen pro Jahr in Südamerika zurückzukehren.

„Wir führen schon seit einigen Jahren Gespräche mit Paraguay, und ich freue mich unglaublich, dass diese Vereinbarung nun unter Dach und Fach ist“, erklärte Simon Larkin, beim WRC Promoter für die Kalenderplanung zuständig. „Die Leidenschaft der Nation für den Rallyesport steht außer Frage, und wir können es kaum erwarten, diese Leidenschaft sowie die spektakuläre Landschaft Paraguays der ganzen Welt zu zeigen.“

« zurück