WM 2016

Ott Tänak ist Fahrer des Jahres

Direkt nach dem Zieleinlauf in Coffs Harbour ging es für den WM-Tross nach Sydney zur großen Saisonabschluss-Gala. Ford-Privatier Ott Tänak wurde als „Fahrer des Jahres“ ausgezeichnet. Nicolas Gilsoul setzte sich bei den Beifahrern durch.

WRC-Promoter Oliver Ciesla und Fanliebling Ott Tänak
WRC-Promoter Oliver Ciesla und Fanliebling Ott Tänak

Jubel bei Ott Tänak. Rallyefans weltweit wählten ihn zum „Fahrer des Jahres“. Bei den Beifahrern setzt sich Nicolas Gilsoul, Co von Thierry Neuville, durch. 

VW-Motorsport-Direktor Sven Smeets nahm noch einen Sonderpreis für sein Team als Auszeichnung für den vierten Titel in Folge entgegen. Weltmeister Sebastien Ogier schenkte sich die Gala. Er saß bereits im Flugzeug und war auf dem Weg zurück nach Europa. Der Franzose will in Kürze die Fahrzeuge von Citroën, M-Sport und Toyota testen.

<iframe src="https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Frallyemag%2Fvideos%2Fvb.68262729972%2F10154352083404973%2F%3Ftype%3D3&amp;show_text=0&amp;width=560" width="560" height="315" style="border:none;overflow:hidden" scrolling="no" frameborder="0" allowtransparency="true" allowfullscreen="true"></iframe>


Auch das gab es: Der verchromte Ford Fiesta WRC von Lorenzo Bertelli wurde als „WRC 6 Beklebung des Jahres“ gefeiert und damit jeder WM-Sponsor eine eigene Trophäe verleihen konnte, wurde der Augenblick, als Sebastien Ogier im Ziel der Rallye Polen den knapp geschlagenen Ott Tänak auf die Schulter nahm, als der Michelin-Magic-Moment vorgestellt. Uhrenpartner Certina verlieh der fulminanten Fahrt von Hayden Paddon auf der Power-Stage der Rallye Argentinien einen Preis und Drohnenbauer DJI kürte den Fafe-Sprung von Andreas Mikkelsen mit einer Auszeichnung.

<iframe width="645" height="363" src="https://www.youtube.com/embed/7eCm8eTNcBU" class="video&quot;" frameborder="0" allowfullscreen=""></iframe>

« zurück