WRC 2019

Ogier verlässt Citroën - Ausstieg bekanntgegeben

Nachdem Sebastien Ogier Citroën vorzeitig verlassen wird, gab die französische Marke ihren Ausstieg aus der Weltmeisterschaft bekannt.

Es ist ein Ende mit Schrecken. Citroën verlässt die Rallye-Weltmeisterschaft, jene Serie, die man jahrelang dominierte. Als Grund nannte das Team den vorzeitigen Abschied von Sebastien Ogier, der Citroën wohl in Richtung Toyota verlässt. Ursprünglich sollte die Zusammenarbeit bis Ende 2020 laufen.

„Ohne ihn und ohne einen neuen Top-Piloten sind wir nicht in der Lage, um den Titel zu kämpfen“, hieß es in einer Stellungnahme. Esapekka Lappi dürfte sich angesichts dieser Worte so seine Gedanken machen. „Für mich ist das eine sehr schlechte Nachricht, auch für die ganze Rallye-Familie“, meinte der plötzlich arbeitslos gewordene Finne in einer ersten Reaktion. „Jetzt beginnt die Suche nach einem neuen Cockpit und viel Zeit habe ich nicht mehr.“

Peugeot macht Hybrid

PSA Motorsport-Chef Jean Marc Finot, der noch vor kurzer Zeit erklärte, dass es am nächstjährigen WRC-Programm von Citroën keine Zweifel gibt, meinte nun: „Unsere Techniker werden ihr Können künftig bei anderen Marken der PSA-Gruppe und in anderen Serien zeigen können.“

In der vergangenen Woche hatte Peugeot die Rückkehr nach Le Mans verkündet und der Einsatz der neuen Hyper-Cars scheint so viel Ressourcen zu verschlingen, dass sich der Konzern offensichtlich nicht in der Lage sieht, gleichzeitig ein WRC-Projekt, in dem künftig Hybrid ebenfalls eine Rolle spielen wird, durchzuführen.

Ogier und Evans zu Toyota

Ursprünglich war das WRC-Programm von Citroën auf fünf Jahre angelegt und sollte von 2017 bis 2021 dauern. In dieser Saison verstärkte man sich mit Sebastien Ogier, doch selbst dem mehrfachen Champion gelang es nicht, aus dem C3 WRC einen dauerhaften Siegkandidaten zu machen. Die technischen Probleme am ersten Tag der Rallye Spanien dürften das Fass zum Überlaufen gebracht haben. Ogier, der im kommenden Jahr seine letzte WRC-Saison bestreiten will, dürfte nun die Lücke auffüllen, die bei Toyota durch den Wechsel von Ott Tänak entstanden ist. Neben Ogier wohl Elfyn Evans künftig für Toyota fahren.

49Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück