WRC

Ogier gewinnt Rallye Portugal- Neuville baut WM-Führung aus

Bei der Rallye Portugal hat Sebastien Ogier im Toyota den Sieg vor Ott Tänak im Hyundai eingefahren, der zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Treppchen steht. Thierry Neuville erreichte Platz drei und baut die WM-Führung vor Elfyn Evans, der nur Sechster wird, deutlich aus.

Sebastien Ogier (Toyota) hat eine neue Rekordmarke eingeheimst. Der Franzose ist der erste Fahrer, der zum sechsten Mal die Rallye Portugal gewinnen konnte. Mit nur 7,9 Sekunden Rückstand wurde Ott Tänak (Hyundai) Zweiter.

Thierry Neuville (Hyundai) fuhr auf Platz drei und sammelte am Sonntag ordentlich Punkte. Er fuhr die Bestzeit der Power Stage und wurde Zweitschnellster der Sonntags-Wertung. Dadurch bekommt der Belgier dieses Wochenende insgesamt 24 WM-Punkte (13+6+5). Titelrivale Elfyn Evans (Toyota) fuhr nur auf Platz sechs und ging am Sonntag nach einem Motorproblem leer aus. Evans nimmt nur sechs Punkte mit aus Portugal.

Für Neuville hatte sich der Ausflug nach Portugal gelohnt: Aus einem Vorsprung von sechs Punkten macht er 24 Punkte. Neuville führt die Weltmeisterschaft mit 110 Punkten an. Evans ist Zweiter mit 86 Punkten. Tänak holt sich in Portugal 26 Punkte (mehr als Sieger Ogier, der 25 Punkte bekommt), klettert in der WM auf Platz drei mit 79 Punkten und liegt nur noch sieben Punkte hinter Evans. Adrien Fourmaux, der in Portugal Vierter wurde, ist jetzt WM-Vierter mit 71 Punkten.

Straßenkehrer Neuville

Als WM-Spitzenreiter musste Neuville am Freitag als Erster auf die Strecke, was bei Schotter-Rallyes ein Nachteil ist. Freitagabend lag er nur auf Platz sechs. Am Samstag schieden dann die beiden Toyota-Fahrer Takamoto Katsuta und Kalle Rovanperä, der zu dem Zeitpunkt in Führung lag, aus.

Ab dem Zeitpunkt war klar, dass Ogier und Tänak den Sieg unter sich ausmachen würden - mit dem besseren Ende für Ogier, der für Toyota die Kohlen aus dem Feuer holte. Denn auch Evans erlebte von Beginn an ein schwieriges Wochenende, lag Freitag sogar nur auf Platz acht. Samstag und Sonntag lief es nicht besser, weshalb Evans nur Sechster wurde und in der WM deutlich an Boden verliert.

Hyundai dagegen verpasste zwar den Sieg, feiert aber ein Doppelpodium mit Tänak auf Platz zwei und Neuville auf Platz drei. Dadurch verdrängt Hyundai in der Hersteller-WM mit jetzt 219 Punkten Toyota (215) von der Spitze.

Ergebnis Rallye Portugal 2024
1. Ogier Sébastien / Landais V.Toyota GR Yaris Rally1 Hybrid3:41:32.3
2. Tänak Ott / Järveoja MartinHyundai i20 N Rally1 Hybrid+7.9
3. Neuville Thierry / Wydaeghe M.Hyundai i20 N Rally1 Hybrid+1:09.8
4. Fourmaux Adrien / Coria AlexandreFord Puma Rally1 Hybrid+1:47.8
5. Sordo Dani / Carrera CándidoHyundai i20 N Rally1 Hybrid+2:48.9
6. Evans Elfyn / Martin ScottToyota GR Yaris Rally1 Hybrid+6:36.0
7. Gryazin Nikolay / Aleksandrov K.Citroën C3 Rally2+11:48.4
8. Solans Jan / Sanjuan RodrigoToyota GR Yaris Rally2+11:52.9
9. McErlean Josh / Fulton JamesSkoda Fabia RS Rally2+11:56.1
10. Joona Lauri / Hussi JanniSkoda Fabia RS Rally2+13:40.3
« zurück