WM 2009

Noch mehr Subarus und Citroens?

Die Pläne der Werkteams über den Ausbau ihres Kundengeschäfts nehmen weiter Gestalt an. Citroen und Subaru können sich plötzlich mehrere M2-Teams vorstellen.

<strong>MEHR TEAMS 2009?</strong> Subaru und Citroen wollen Kundengeschäft stärken

Fest steht bisher nur den Einsatz des norwegischen Adapta-Teams. Die Truppe rund um Mads Östberg startet im kommenden Jahr als offizielles M2-Team von Subaru. Doch in die Pläne der Blauen kommt noch eine weitere M2-Mannschaft vor. Man könne sich durchaus vorstellen, noch zwei weitere Imprezas einzusetzen, verriet Teammanager Richard Taylor.

 

Auch bei Citroen treiben die Planspiele für das Jahr 2009 immer weitere Blüten. Mit Hilfe von PH-Sport wollen die Franzosen endlich ihr eigenes M2-Team zum Laufen bringen. Dort könnte neben Urmo Aava auch JWRC-Champ Sebastien Ogier eingesetzt werden. Der Ausbau der Werksmannschaft auf drei Autos steht ebenfalls zur Debatte, wie der Einsatz eines weiteren M2-Teams.

 

Sollten die Pläne von Subaru und Citroen in die Tat umgesetzt werden, gehört die Ford-Übermacht in der Weltmeisterschaft vorerst der Vergangenheit an.

« zurück