Rallye News

Neuer Impreza WRC2004 bereit

Subaru hat den brandneuen Impreza WRC2004 vorgestellt. Mit neuer Elektronik und verbesserter Technik will Weltmeister Petter Solberg seinen Titel verteidigen.

<strong>Blick nach innen:</strong> Der neue Subaru Impreza WRC2004

Subaru hat die umfangreichste Neukonstruktion des Impreza WRC vorgestellt, seit der WM-Premiere des viertürigen Modells im Jahr 2001. Der Impreza WRC2004 ist das Ergebnis einer 14-monatigen Entwicklungsarbeit, angeführt durch den Ex-Ferrari Ingenieur Ed Wood. Obwohl die Tests mit dem neuen Modell bereits im vergangenen Herbst begann, wartet bis zum Debüt bei der Rallye Mexiko auf die Subaru-Techniker noch eine Menge Arbeit, um die Neuerungen am Auto weiter zu erproben.

 

Schwerpunkt der Entwicklung war die Verbesserung des Motor, der Elektronik und der Karosse, aber auch im Bereich der Federung wurden wesentliche Fortschritte erzielt. Besonders beim Triebwerk, bislang ein Schwachpunkt des Subarus, erhofft sich Ed Wood eine deutliche Steigerung. "Zusammen mit unserem Partner STi haben wir viel an der Leistungsabgabe und der Fahrbarkeit gearbeitet. Ich denke mit dem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein", so der Engländer.

 

Einer neuer Überrollkäfig, Seitenscheiben aus Plastik und leichtere Flügel sollen Gewicht reduzieren. Aus Kostengründen verzichtet Prodrive aber auf den Einsatz von Karbon beim Frontspoiler und gibt Aluminium den Vorzug. Die neuartige TAG-Elektronik, die zum ersten Mal bei der letztjährigen Sanremo-Rallye getestet wurde, erhält in Abstimmung mit dem STi und Prodrive eine neue Software. Ebenfalls neu: die Pedalerie, das hintere Differenzial, der Turbo und das Kühlsystem.

 

"Wir sind mit der Leistung des neuen Autos zufrieden, aber jetzt müssen wir den ersten Einsatz abwarten", so Teamchef Lapworth. "Auf jeden Fall ist es ein guter Schritt nach vorn."

« zurück