Rallye News

Mitsubishi plant N-Angriff

Mitsubishi will verlorenen Boden in der Gruppe-N wieder zurückerobern. Mit dem neuen Lancer Evo IX und einem verbesserten Motor soll Subaru geschlagen werden.

<strong>Angriff:</strong> Mitsubishi reagiert auf Subaru-Attacke

Vor allem von der neu eingebauten Ventilsteuerung erhofft man sich bei Mitsubishi einen deutlichen Drehmomentzuwachs im unteren und mittleren Drehzahlbereich. Dadurch soll das Auto deutlich einfacher zu fahren sein.

 

Es wird allgemein erwartet, dass das WM-Einsatzteam in Rugby die Federführung in der technischen Entwicklung übernimmt, während Jun Nakamura die Kunden von Japan aus betreuen wird. Sportchef Isao Torii erklärte, dass die Gruppe-N an Bedeutung gewonnen hätte, aber in diesem Bereich keine Zuschüsse möglich sind.

 

"Unsere Unternehmensspitze verlangt nach einem Gewinn. Es ist keine Kostenstelle, sondern soll Profit bringen. Das soll nicht heißen, dass wir hier viel Geld verdienen können, aber wir wollen keine Verluste mehr machen", so Torri.

« zurück