Rallye Mexiko nach WP8

Meeke und Hirvonen sind raus

Doppelschlag auf der achten Mexiko-Prüfung. Mikko Hirvonen und Kris Meeke müssen nach Problemen vorzeitig aufgeben. Jari-Matti Latvala gelingt der Sprung aufs Treppchen. Robert Kubica ist Vierter.

<strong>AUSFALL:</strong> Mikko Hirvonen kämpfte mit Mads Östberg um die zweite Position, dann fiel die Elektrik seines Fiesta WRC aus

So schnell kann es gehen. Gerade hatten sie die 44-Kilometer-Prüfung „El Chocolate“ erfolgreich hinter sich gebracht, da lauern auf der „nur“ 15 Kilometer langen „Las Minas“ die verhängnisvollen Gefahrenquellen. Kris Meeke beschädigt sich auf der achten Mexiko-Prüfung bei einem Ausritt die Aufhängung seines Citroën DS3 WRC so stark, dass er den Tag ebenso vorzeitig beenden muss wie Mikko Hirvonen (Ford), der mit einem Elektrikschaden liegen bleibt.

 

Durch den Ausfall der beiden Vorderleute gelingt Jari-Matti Latvala der Sprung aufs Podium, das weiterhin von seinem Teamkollegen Sebastien Ogier angeführt wird. Der Weltmeister konnte mit einer weiteren Bestzeit seinen Vorsprung auf Verfolger Mads Östberg wieder ein Stück ausbauen und liegt nun mit 20.6 Sekunden Abstand in Führung. „Wir müssen uns jetzt etwas einfallen lassen“, meint Östberg, der sich für den Nachmittag mehr vorgenommen hatte, als seine Führung an Ogier zu verlieren. „Wir sind während des zweiten Durchgangs nicht mehr gut genug. Ich versuche weiterhin einen perfekten Job zu machen, aber wir sind nicht dort, wo ich sein möchte.“

 

Der Ausfall von Hirvonen und Meeke bringt auch Robert Kubica (Ford) ein ganzes Stück nach vorne. Nachdem die Probleme mit seiner Lenkradschaltung im Mittagsservice gelöst wurden, belegt der Pole nun den vierten Platz in der Gesamtwertung. „Das ist wirklich gut, aber wir müssen jetzt vernünftig bleiben. Ich starte hier zum ersten Mal und will unbedingt das Ziel sehen“, erklärt Kubica.

 

LINK: Ergebnisse und Infos der Rallye Mexiko 2014 ...

GALERIE: Die Bilder der Rallye Mexiko 2014 ...

 

« zurück