Ringen um Citroen-Vertrag

Meeke: "Alles hängt von meinem Ergebnis ab"

Auf Kris Meeke lastet an diesem Wochenende ein besonderer Druck. Auf der einen Seite muss er die Citroën-Verantwortlichen von seinem Talent überzeugen, auf der anderen darf ihm kein Fehler unterlaufen, der Konkurrent Volkswagen in die Hände spielen könnte.

<strong>BEREIT:</strong> Kris Meeke will in Australien nicht nur schnelle Zeiten abliefern, sondern für Citroen auch wichtige Punkte holen

Kris Meeke versuchte locker zu wirken. „Darum geht es doch. Man arbeitet während seiner ganzen Karriere daraufhin, den Einstieg in ein Werksteam zu finden. Es gibt immer Druck von einigen Seiten. So ist das nun einmal, wenn man an der Spitze fährt. Dann muss man abliefern und zeigen, dass man gut genug ist. Du musst Druck verkraften können, wenn er da ist“, sagte der Citroën-Pilot am Vorabend der Rallye Australien. „Ich bin einfach glücklich, Teil dieser Truppe zu sein und zum ersten Mal zu einem Werksteam zu gehören ist eine schöne Möglichkeit.“

 

Damit Meeke diese Möglichkeit auch in Zukunft bekommt, muss er in Australien abliefern. Nicht nur schnelle Zeiten, sondern vor allem Punkte, die Citroën in der Markenwertung dringend braucht. „In Finnland haben wir ihm nur gesagt, er solle fahren, wie er wolle und im Laufe des Wochenendes schneller zu werden. Aber hier geht es darum, dass er Punkte macht und das ist ein wenig etwas anderes. Er muss schnell genug sein, um viele Zähler einzufahren, aber sich auch eine Reserve behalten, um ins Ziel zu kommen“, sagte Teamchef Yves Matton.

 

Noch ist offen, wer im kommenden Jahr in den beiden Werks-Citroëns sitzen wird. Nachdem Dani Sordo mit seinem Sieg in Deutschland seine Position verbessern konnte, will nun Meeke in Australien nachlegen, denn viele Chancen wird er nicht mehr bekommen, um ein passendes Bewerbungsschreiben abzuliefern. „Das einzige, was ich über meine Zukunft weiß, ist, dass ich die Rallye Australien fahren werde. Ich hatte meine Möglichkeit in Finnland und habe noch keine Bestätigungen außer diesem Einsatz, also kommt alles auf mein Ergebnis hier an“, erklärte Meeke.

 

« zurück