WM 2010

Letzte Saison für Solberg?

Kaum hat Petter Solberg endlich ein schlagkräftiges Paket für den Kampf um den WM-Titel gefunden, liebäugelt der Norweger mit dem Abschied.

<strong>ABSCHIED?</strong> Petter Solberg denkt ans Aufhören, aber mit neuem Auto will er zunächst um den Titel fighten

Erneut will es Petter Solberg als Privatier gegen die beiden Werkteams von Citroen und Ford aufnehmen. Der Norweger rüstete nicht nur auf der technischen Seite stark auf, sondern bringt sich auf körperlich in Form. Die zusätzlichen Sportstunden zeigten Wirkung, "denn jetzt wiege ich gerade mal noch so viel, wie zuletzt mit 17 Jahren", wie Petter scherzhaft anmerkte.

 

Auch wenn er in der neuen Saison auf einen Citroen C4 WRC aus dem Modelljahr 2009 zurückgreifen kann, ein kleiner technischer Nachteil gegenüber dem Werksautos bleibt immer noch. Solberg will dies mit seinem gesamten Können ausgleichen und glaubt fest daran, endlich wieder in der Lage zu sein, um beim Titelkampf ein Wort mitreden zu können.

 

"Es war ein hartes Stück Arbeit", erklärte der Norweger. "Nachdem ich zwei Monate von zu Hause weg war und jede Menge Telefonate mit Citroen führte, haben wir endlich ein gutes Paket. Wir werden die gesamte Meisterschaft bestreiten und ich hoffe wirklich auf einen guten Kampf mit den großen Jungs und den Herstellern."

 

Doch trotz der neuen Möglichkeiten liebäugelt Solberg, der in Schweden seinen 150. WM-Lauf bestreiten wird, bereits mit dem Abschied aus der Rallye-WM. "Ich bin bereit und will diese eine Chance nutzen. Aber man weiß nie was passiert. Vielleicht ist es auch mein letztes Jahr in dem ich das alles mache? Wer weiß? Es sind harte Zeiten", so Petter. "Aber ich werde alles geben und bin voll motiviert."

 

LINK:Die Geschichte des Petter Solbergs...

 

« zurück