Rallye Argentinien – WP02

Latvala drückt aufs Gas

Ankommen ist Pflicht, aber dennoch gibt Jari-Matti Latvala zu Beginn der Rallye Argentinien tüchtig Gas. Nach der zweiten Prüfung übernimmt der Finne die Führung.

<strong>FÜHRUNG:</strong> Jari-Matti Latvala übernimmt nach der zweiten Prüfung die Spitze

Anspannung pur im Ford-Service. Jari-Matti Latvala weiß zwar, dass er in Argentinien unbedingt ins Ziel kommen muss, dennoch setzt der junge Finne auf der zweiten Prüfung die Bestzeit und geht in Führung. Mit 12:48.7 Minuten war Latvala auf dem 19.94 Kilometer langen Teilstück 3.8 Sekunden schneller als sein Teamkollege Mikko Hirvonen, der weiterhin auf Rang zwei der Gesamtwertung liegt.

 

Sebastien Loeb, als WM-Spitzenreiter der erste Fahrer auf den Prüfungen, büßt durch diesen Nachteil acht Sekunden ein und fällt auf Platz drei hinter Dani Sordo im zweiten Werks-Citroen zurück. "Wir verlieren durch unsere Startposition ein wenig ein. Das wird sicherlich am Nachmittag besser", so Loeb. "Leider bekamen wir keine Zwischenzeiten ins Auto übermittelt. Hier scheint etwas defekt zu sein."

 

Auch Petter Solberg verliert auf den ersten „echten“ Wertungskilometern und ist nur noch Fünfter, weiterhin dicht gefolgt von seinem Bruder Henning, der sich wiederrum seinem Teamkollegen Matthew Wilson zur Wehr setzen muss. Conrad Rautenbach belegt nach der zweiten Prüfung der Rallye Argentinien den achten Rang. 

 

Die Ergebnisse der Rallye Argentinien...

Die Bilder der Rallye Argentinien...

 

« zurück