RALLYE DEUTSCHLAND NACH WP15

Latvala draußen!

Spitzenreiter Jari-Matti Latvala fliegt auf der ersten Sonntags-WP von der Strecke. Dadurch übernimmt Kris Meeke die Führung der Rallye Deutschland.

Erneut wird die Rallye Deutschland für Volkswagen zur Katastrophe. Jari-Matti Latvala ist bei der ersten WP zum Start in den letzten Tag von der Strecke gerutscht und nach einer Rodelpartie durch den Weinbergen weit entfernt neben der Straße gestrandet. Latvala und Beifahrer Miikka Anttila wurden nicht verletzt. Die WM-Feier fällt endgültig aus.

Dadurch gibt es nun wie letztes Jahr einen Zweikampf um den Sieg. Der neue Spitzenreiter Kris Meeke gewann die WP „Dhrontal“, nahm Thierry Neuville 4,1 Sekunden ab und baute seinen Vorsprung auf auf 8,4 Sekunden aus. Mit Dani Sordo rückt ein zweiter Hyundai-Fahrer aufs Podium. Der Spanier hat 34,7 Sekunden Rückstand auf Meeke.

„Es war unglaublich rutschig, das war wie Monte-Carlo“, beschrieb Meeke die Bedingungen. „Ich habe früh einen Fehler gemacht, und wenn ich die Spuren der anderen richtig deute, war ich nicht der einzige.“ Auch Neuville war froh, es ins Ziel geschafft zu haben. „Wir wären fast neben der Strecke gewesen, dass war ganz eng“, berichtete der Belgier.

Schon vor dem Start der ersten Prüfung musste Robert Kubica aufgeben. Auf der Verbindungsetappe blieb der dritte Gang stecken.

« zurück