WRC 2020

Keine guten Aussichten für Rallye Schweden

Die letzten Eindrücke aus Schweden lassen weitere Einschnitte im Zeitplan befürchten. Nicht nur rund um den Servicepark ist von Schnee nicht viel zu sehen.

Die Prüfung 'Finnskogen' erinnert im Moment eher an die Rallye Finnland - Bild: Tor Solbergseter

Der WM-Tross hat sich längst auf den Weg in Richtung Norden gemacht, doch mit jeder Stunde wächst erneut ein großes Fragzeichen hinter der Rallye Schweden.

Nicht nur rund um den Servicepark auf dem Flughafen Torsby ist vom Schnee nichts zu sehen, auch die 20,7 Kilometer lange Prüfung „Finnskogen“, die im bereits verkürzten Zeitplan zwei Mal zu finden ist, erinnert aktuell mehr an die Rallye Finnland.

„Das werden die anspruchsvollsten, aber auch schnellsten Bedingungen, die ich hier jemals erlebt habe“, erklärte M-Sport-Pilot Teemu Suninen angesichts der letzten Aufnahmen.

Der Zuschauerkurs in Torsby dürfte ebenso auf Schotter stattfinden, wie der Shakedown am Donnerstagmorgen.

Obwohl in den kommenden Tagen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt erwartet werden, kündigen die Meteorologen keine Schneefälle an.

Was denken andere Leser?Jetzt im Forum nachlesen ... « zurück