Rallye Finnland

Kankkunen mit starkem Abschied

Acht Jahre nach seinem letzten WM-Start gab Juha Kankkunen ein beeindruckendes Comeback bei der Rallye Finnland und verabschiedete sich anschließend endgültig.

<strong>STARK:</strong> Juha Kankkunen begeisterte im Ford Focus WRC

Vom Start weg rangelte Juha Kankkunen mit Kimi Räikkönen, Mads Östberg und Matthew Wilson um die Plätze. Am Ende brachte der viermalige Weltmeister und zweifache Finnland-Sieger seinen Ford Focus auf Rang acht ins Ziel.

 

"Ich war stolz als ich den Jubel der vielen Fans am Wochenende gehört habe und noch viel mehr, das ich mit einigen der besten Rallyefahrer weltweit - einige kenne ich seit über 20 Jahren - sein konnte", erklärte 'KKK' im Ziel. "Es hat Spaß gemacht, die Zuschauer mit ein paar ordentlichen Drifts an diesem Wochenende zu unterhalten, auch wenn das sicher nicht die schnellste Fahrweise ist. Ich bin mein eigenes Tempo gefahren und habe nicht versucht, mich mit den Spitzenleuten zu messen. Ich wollte in den Top-10 landen und natürlich vor Kimi Räikkönen."

 

Am letzten Abend der Rallye Finnland stellte Kankkunen klar, dass es sein letzter WM-Start gewesen sei. "Dies war definitiv mein letzter WM-Einsatz. Künftig wird man mich nur noch zum Spaß in einem Auto sehen", meinte der Finne und spielte auf Starts in historischen Fahrzeugen an, wie den Ford Escort, mit er in diesem Jahr in Portugal antrat.

  

« zurück