WM 2013

Junior-WM weiter mit Fiesta R2

Im kommenden Jahr wird es wieder eine Junior-Weltmeisterschaft geben. Geblieben sind die Einsatzfahrzeuge der WM-Akademie. Nach einer Bewerbungsrunde soll sich die FIA für den Ford Fiesta R2 entschieden haben.

<strong>WIE GEHABT:</strong> Die Junior-WM 2013 soll die Fiestas R2 der WM-Akademie erhalten

Noch ist Aaron Burkart aktueller Junior-Weltmeister. Vor zwei Jahren gewann er den Titel, anschließend wurde die Meisterschaft von der FIA beerdigt. Die Einsatzkosten waren zu hoch, junge Talente konnten sich den Einstieg nicht mehr leisten. Man machte einen radikalen Schnitt und führte mit der WM-Akademie einen Markenpokal ein, der mit identischen Ford Fiesta R2 ausgetragen wurde.

 

Ab 2013 wird es wieder eine Junior-WM geben. Die FIA möchte offensichtlich alte Fehler nicht wiederholen und setzt auch künftig auf ein einheitliches Fahrzeug im Teilnehmerfeld.

 

Die Bewerbungsrunde für die Ausrüstung der Junior-WM scheint gelaufen zu sein und die Wahl ist offensichtlich erneut auf den Ford Fiesta R2 von M-Sport gefallen, wie am Rande der Rallye Sardinien durchsickerte. Peugeot, Citroën, Renault oder Toyota, die sich jeweils auch an Ausschreibung beteiligten, kommen nicht zum Zug. FIA-Rallyedirektor Jarmo Mahonen bestätigte: "Die Verhandlungen sind so gut wie abgeschlossen. Es geht nur noch um einige Details."

« zurück