WM-Akademie 2011

Hummel und Riedemann in Wales

Mit Christian Riedemann und Valentin Hummel nehmen zwei deutsche Talente am Finale der WM-Akademie 2011 teil. Beide wollen wichtige Erfahrungen für das kommende Jahr sammeln.

<strong>HERAUSFORDERUNG:</strong> Die Wales Rally GB als anspruchsvolle Bühne für den Saisonabschluss

Mit der Wales Rally GB endet am kommenden Wochenende die erste Saison der neugeschaffenen WM-Akademie. Auf 17 Wertungsprüfungen mit einer Länge von 271 Kilometern erwartet die jungen Talente zahlreiche Rutschpartien auf schlammigen Schotterwegen. Neben den ungewöhnlichen Streckenverhältnissen zeichnet sich die Rallye durch extrem frühe Starts aus, wodurch neben Dunkelheit auch Nebel die Fahrt erschweren kann. Los geht es bereits am Donnerstag mit drei anspruchsvollen Wertungsprüfungen in Nordwales. Es folgen acht weitere am Freitag, bevor am Samstag die  beliebten Prüfungen Hafren, Sweet Lamb und Myherin den Abschluss für die "Akademiker" bilden.

 

Christian Riedemann will beim letzten Auftritt 2011 noch einmal auf sich aufmerksam machen. Nach einem Gastspiel im Skoda Fabia S2000 von Volkswagen Motorsport kehrt der 24-jährige wieder in den Ford Fiesta R2 der WM-Akademie zurück. „Die Saison 2011 neigt sich dem Ende zu. Nachdem wir zweimal bedingt durch einen technischen Defekt ausgefallen sind und bei der Rallye Deutschland nicht in der Meisterschaft gestartet sind, ist für uns natürlich in der WM-Akademie kein Spitzenplatzierung mehr zu erreichen. Nichtsdestotrotz wollen wir auf Schotter einen guten Speed zeigen und wünschen uns selbstverständlich einen guten Saisonabschluss in Wales. Auch wenn die regnerischen Bedingungen die Rallye erheblich erschweren werden, werden wir versuchen, unser Bestmögliches zu geben“, meinte Riedemann, der 2012 wieder in der WM-Akademie angreifen möchte.

 

Dorthin will es auch Valentin Hummel schaffen. Der 20-jährige Südhesse wechselte erst im Frühjahr von der Rundstrecke zum Rallyesport, schaffte aber auf Anhieb bemerkenswerte Leistungen und feiert in Wales seine WM-Premiere. "Wir planen für 2012 den Aufstieg in die WM-Akademie", kündigte Hummel an. Ab Donnerstag bekommt er einen Vorgeschmack, was ihn im kommenden Jahr erwarten könnte.

« zurück