Wales Rally GB – WP5

Hirvonen überschlägt sich

Rückschlag für Ford im Kampf um den Marken-Titel. Mikko Hirvonen überschlägt sich auf der fünften Prüfung und fällt weit zurück.

<strong>RÜCKSCHLAG:</strong> Hirvonen verliert durch Überschlag viel Zeit

Turbulent geht es auch am Nachmittag der ersten Etappe in Wales zu. Musste die vierte Prüfung noch abgesagt werden, wurden die anschließenden 4.28 Wertungskilometer vor allem für Mikko Hirvonen zum Scharfrichter. Der Finne rollte sich mit seinem Ford Focus WRC. „Das kann passieren, aber jetzt es richtig schlecht gewesen. Das Auto ist immerhin noch in Ordnung und wir können weitermachen“, so Hirvonen.

 

An der Spitze behauptet sich weiterhin Sebastien Ogier, doch Mads Östberg hat den Rückstand auf nur noch 0.3 Sekunden verkürzen können. Auch Sebastien Loeb kommt immer näher an seinen führenden Markenkollegen heran und verbessert sich auf Rang drei. Jari-Matti Latvala hat dem Weltmeister nichts entgegenzusetzen und ist nur noch Vierter. „Jetzt regnet es auch noch“, stöhnte der Finne. „Das macht die Sache noch viel schwieriger.“

 

Petter Solberg und PG Andersson tauschen ebenfalls die Plätze und Francois Duval fährt auf Platz sieben nach vorn.

« zurück