Attacke in Spanien

Gutes Pflaster für Hirvonen

Marcus Grönholm steht im Mittelpunkt, doch Teamkollege Mikko Hirvonen möchte sich trotzdem nicht verstecken und kündigt vollen Angriff in Spanien an.

<strong>MOTIVIERT:</strong> Hirvonen will auf Asphalt für Überraschung sorgen

Zum fünften Mal gehen Mikko Hirvonen und sein Co-Pilot Jarmo Lehtinen in Spanien an den Start. 2005 erzielte das finnische Duo im Land der Paella auf einem Ford Focus WRC ihren ersten Podestplatz und sind entsprechend motiviert.

 

„Dieses Ergebnis brachte meine Karriere richtig in Schwung“, erinnert sich der 27-jährige Finne. „Ich habe gezeigt, dass ich auch auf Asphalt schnell bin. Von den vier Läufen auf festem Untergrund ist Spanien der schnellste – und der, bei dem ich mir die größten Chancen ausrechne. Ich möchte um den Sieg kämpfen.“

 

Insgesamt wird in Spanien die Rekordzahl von 13 Ford Focus WRC an den Start gehen – darunter auch zum dritten Mal in dieser Saison das von Abu Dhabi unterstützte BP Ford-Duo Khalid Al Qassimi/Nicky Beech. „Die Rallye Deutschland liegt zwar schon etwas zurück, aber seitdem habe ich eine bessere Vorstellung davon, wie der Ford Focus auf Asphalt funktioniert, und freue mich auf Spanien“, erklärt der 35-jährige Al Qassimi.

« zurück